auftrag.at
powered by wienerzeitung.at
Übersicht-Veröffentlichung

Titel: Salzburg HBf; Abstellanlage Kampfmittelsuche im Bereich der Spundwände und Oberleitungsmaste - Kampfmittelsicherheitstechnische Absicherung

Beschreibung:

Um die erforderliche Kampfmittelsicherheit für die künftigen Erdarbeiten und den künftigen Bahnbetrieb herzustellen ist es erforderlich die Bereiche des Spezialtiefbaus vorweg mittels Dreiachsgradiometertiefensondierung auf mögliche Störkörper zu untersuchen und sofern kein relevanter Störwert identifiziert wird die jeweiligen Spezialtiefbauarbeiten schriftlich verbindlich frei zu geben. Die Kampfmittelsuche wird deutlich vor Beginn der Umbauarbeiten durchgeführt da:- Zu diesem Zeitpunkt lediglich die Fachexperten der Kampfmittelbergefirma vor OrtArbeiten und somit keine anderen Firmenmitarbeiter einem möglichen, derzeit nichtgenau festlegbaren Kampfmittelrisiko bzw. Lateralschaden ausgesetzt werden,- Im Fall einer Ortung eines relevanten Störwerts noch genügend Zeit vorhanden ist umdie weitere Vorgehensweise zu planen, mit dem Betrieb abzustimmen und ohneBehinderung anderer (Bau-) Firmen kostengünstig durchführen zu können.Basisangebot

Bekanntmachungsart:

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

Veröffentlicht am:

13.12.2019

Dokumentnummer:

KDX719042-2019
Zu 'Meine Ausschreibungen' hinzufügen Bekanntmachung via E-Mail versenden
Impressum | Kontakt | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Notfall