auftrag.at
powered by wienerzeitung.at
 
Übersicht
 
Dokumentnummer : EU180248-2020
Veröffentlicht am: 17.04.2020
Art des Vertrages: Nicht angegeben
Beschreibung : Bildungsmedienplattform, Lizenzierung und Bereitstellung von Bildungsmedien sowie Einrichtung und Betrieb einer Streaming-Plattform für den österreichischen Bildungsbereich.
Art des Verfahrens : Verhandlungsverfahren ohne Veröffentlichung einer Bekanntmachung
Vergabebehörde : Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Quelle: EU-Amtsblatt
Schlusstermin :
 
 
Vollständiger Bekanntmachungstext
 
Art des Vertrages : Nicht angegeben
Vergabebehörde : Ministerium oder sonstige zentrale-oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
 
Offizieller Name und Anschrift
des Öffentlichen Auftraggebers
Ausschreibende Stelle : Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung  
Ort : Wien  
 
Auftragsgegenstand
Bezeichnung : Österreich-Wien: Allgemeine und berufliche Bildung
Beschreibung : Bildungsmedienplattform, Lizenzierung und Bereitstellung von Bildungsmedien sowie Einrichtung und Betrieb einer Streaming-Plattform für den österreichischen Bildungsbereich.
 
Nomenklaturen
NUTS-Code : AT
CPVCode(s) : 80000000,72267000,72212190
 
Verfahren
Art des Verfahrens : Verhandlungsverfahren ohne Veröffentlichung einer Bekanntmachung
 
Zuschlagskriterien
Zuschlagskriterium :
CPV Bezeichnung : Dienstleistungen im Bereich Bildung und Erziehung.,Software-Wartung.
Ausführungsort : ÖSTERREICH
Veröffentlichungsdatum : 17.04.2020
 

Formular : Bekanntmachung über vergebene Aufträge
Europ.dok.id : EU180248-2020
Quelle : EU-Amtsblatt
Volltext :


2020/S 076-180248




  • Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber




    • I.1) Name und Adressen


      Offizielle Bezeichnung: Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung


      Nationale Identifikationsnummer: 9110002563302


      Postanschrift: Minoritenplatz 5


      Postleitzahl, Ort: 1010 Wien


      NUTS-Code: AT


      Land: Österreich


      E-Mail: ministerium@bmbwf.gv.at


      Internet-Adresse(n)


      Hauptadresse:



      https://www.bmbwf.gv.at/






    • I.2) Gemeinsame Beschaffung






    • I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers


      Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen






    • I.5) Haupttätigkeit(en)


      Allgemeine öffentliche Verwaltung








  • Abschnitt II: Gegenstand




    • II.1) Umfang der Beschaffung


      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags


      Bildungsmedienplattform


      Referenznummer der Bekanntmachung


      II.1.2) CPV-Code Hauptteil



      80000000


      II.1.3) Art des Auftrags


      Dienstleistungen


      II.1.4) Kurze Beschreibung


      Lizenzierung und Bereitstellung von Bildungsmedien sowie Einrichtung und Betrieb einer Streaming-Plattform für den österreichischen Bildungsbereich.


      II.1.6) Angaben zu den Losen


      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein


      II.1.7) Gesamtwert der Beschaffung


      Wert


      631567,22 (ohne MwSt.)


      Währung: EUR






    • II.2) Beschreibung


      II.2.1) Bezeichnung des Auftrags


      II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)



      72267000



      72212190


      II.2.3) Erfüllungsort



      AT



      II.2.4) Beschreibung der Beschaffung


      Gegenstand ist die Vergabe eines Dienstleistungsauftrags über Lizenzierung und Bereitstellung von Bildungsmedien sowie Einrichtung und Betrieb einer Streaming-Plattform für den österreichischen Bildungsbereich.


      II.2.5) Zuschlagskriterien


      Preis


      II.2.11) Angaben zu Optionen


      Optionen: nein


      II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union


      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


      II.2.14) Zusätzliche Angaben








  • Abschnitt IV: Verfahren




    • IV.1) Beschreibung


      IV.1.1) Verfahrensart


      Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)


      Der Auftrag fällt nicht in den Anwendungsbereich der Richtlinie


      Erläuterung


      Aufgrund der für die Auftraggeberin nicht vorhersehbaren Covid-19-Pandemie wurde die Abhaltung des Präsenzunterrichts in allen Schulformen (Volksschulen, Sonderschule, Neue Mittelschule, AHS Unterstufe und Oberstufe, BMHS, Berufsschulen und Polytechnischen Schulen) mit 16.3.2020 eingestellt. Der Zeitpunkt für die Wiederaufnahme des regulären Schulbetriebs ist derzeit nicht abschätzbar. Der vergebene Auftrag betrifft die notwendigen Leistungen zur unverzüglichen Produktion, zum Erwerb und zur Bereitstellung adäquater audiovisueller Unterrichtsmittel sowie Begleitmaterialien über eine Online Plattform an SchülerInnen und LehrerInnen. Die Einhaltung der in einem förmlichen, beschleunigten Vergabeverfahren geltenden Fristen war nicht möglich; die Beschaffung musste im Wege eines Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Bekanntmachung gem § 37 Abs 1 Z 4 BVergG 2018 erfolgen.


      IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem


      IV.1.6) Angaben zur elektronischen Auktion


      IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)


      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja






    • IV.2) Verwaltungsangaben


      IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren


      IV.2.8) Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems


      IV.2.9) Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation








  • Abschnitt V: Auftragsvergabe



      Bezeichnung des Auftrags: Bildungsmedienplattform


      Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja





    • V.2) Auftragsvergabe





      V.2.1) Tag des Vertragsabschlusses


      14.04.2020




      V.2.2) Angaben zu den Angeboten


      Anzahl der eingegangenen Angebote: 1


      Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein




      V.2.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde




      Offizielle Bezeichnung: Österreichischer Rundfunk


      Postanschrift: Würzburggasse 30


      Postleitzahl, Ort: 1136 Wien


      NUTS-Code: AT


      Land: Österreich


      Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein




      V.2.4) Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)


      Gesamtwert des Auftrags/Loses: 631567,22


      Währung: EUR




      V.2.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen







  • Abschnitt VI: Weitere Angaben




    • VI.3) Zusätzliche Angaben






    • VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren


      VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren


      Offizielle Bezeichnung: Bundesverwaltungsgericht


      Postanschrift: Erdbergstraße 192-196


      Postleitzahl, Ort: 1030 Wien


      Land: Österreich


      VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren


      VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen


      VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt






    • VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung


      14.04.2020








  • Anhang D1 – Allgemeine Aufträge Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (ABl. S)



      1.1 Begründung der Wahl des Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union gemäß Artikel 32 der Richtlinie 2014/24/EU


      Dringende Gründe im Zusammenhang mit für den öffentlichen Auftraggeber unvorhersehbaren Ereignissen, die den strengen Bedingungen der Richtlinie genügen


      Beschaffung der Waren zu besonders vorteilhaften Bedingungen


      bei Insolvenz-/Konkursverwaltern oder Liquidatoren im Rahmen eines Insolvenz-/Konkurs-, Vergleichs- oder Ausgleichsverfahrens oder eines gleichartigen Verfahrens:




      1.2 Sonstige Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union




      1.3 Erläuterung


      Aufgrund der für die Auftraggeberin nicht vorhersehbaren Covid-19-Pandemie wurde die Abhaltung des Präsenzunterrichts in allen Schulformen (Volksschulen, Sonderschule, Neue Mittelschule, AHS Unterstufe und Oberstufe, BMHS, Berufsschulen und Polytechnischen Schulen) mit 16.3.2020 eingestellt. Der Zeitpunkt für die Wiederaufnahme des regulären Schulbetriebs ist derzeit nicht abschätzbar. Der vergebene Auftrag betrifft die notwendigen Leistungen zur unverzüglichen Produktion, zum Erwerb und zur Bereitstellung adäquater audiovisueller Unterrichtsmittel sowie Begleitmaterialien über eine Online Plattform an SchülerInnen und LehrerInnen. Die Einhaltung der in einem förmlichen, beschleunigten Vergabeverfahren geltenden Fristen war nicht möglich; die Beschaffung musste im Wege eines Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Bekanntmachung gem § 37 Abs 1 Z 4 BVergG 2018 erfolgen.





Text in Originalsprache :


2020/S 076-180248




  • Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber




    • I.1) Name und Adressen


      Offizielle Bezeichnung: Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung


      Nationale Identifikationsnummer: 9110002563302


      Postanschrift: Minoritenplatz 5


      Postleitzahl, Ort: 1010 Wien


      NUTS-Code: AT


      Land: Österreich


      E-Mail: ministerium@bmbwf.gv.at


      Internet-Adresse(n)


      Hauptadresse:



      https://www.bmbwf.gv.at/






    • I.2) Gemeinsame Beschaffung






    • I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers


      Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen






    • I.5) Haupttätigkeit(en)


      Allgemeine öffentliche Verwaltung








  • Abschnitt II: Gegenstand




    • II.1) Umfang der Beschaffung


      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags


      Bildungsmedienplattform


      Referenznummer der Bekanntmachung


      II.1.2) CPV-Code Hauptteil



      80000000


      II.1.3) Art des Auftrags


      Dienstleistungen


      II.1.4) Kurze Beschreibung


      Lizenzierung und Bereitstellung von Bildungsmedien sowie Einrichtung und Betrieb einer Streaming-Plattform für den österreichischen Bildungsbereich.


      II.1.6) Angaben zu den Losen


      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein


      II.1.7) Gesamtwert der Beschaffung


      Wert


      631567,22 (ohne MwSt.)


      Währung: EUR






    • II.2) Beschreibung


      II.2.1) Bezeichnung des Auftrags


      II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)



      72267000



      72212190


      II.2.3) Erfüllungsort



      AT



      II.2.4) Beschreibung der Beschaffung


      Gegenstand ist die Vergabe eines Dienstleistungsauftrags über Lizenzierung und Bereitstellung von Bildungsmedien sowie Einrichtung und Betrieb einer Streaming-Plattform für den österreichischen Bildungsbereich.


      II.2.5) Zuschlagskriterien


      Preis


      II.2.11) Angaben zu Optionen


      Optionen: nein


      II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union


      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


      II.2.14) Zusätzliche Angaben








  • Abschnitt IV: Verfahren




    • IV.1) Beschreibung


      IV.1.1) Verfahrensart


      Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)


      Der Auftrag fällt nicht in den Anwendungsbereich der Richtlinie


      Erläuterung


      Aufgrund der für die Auftraggeberin nicht vorhersehbaren Covid-19-Pandemie wurde die Abhaltung des Präsenzunterrichts in allen Schulformen (Volksschulen, Sonderschule, Neue Mittelschule, AHS Unterstufe und Oberstufe, BMHS, Berufsschulen und Polytechnischen Schulen) mit 16.3.2020 eingestellt. Der Zeitpunkt für die Wiederaufnahme des regulären Schulbetriebs ist derzeit nicht abschätzbar. Der vergebene Auftrag betrifft die notwendigen Leistungen zur unverzüglichen Produktion, zum Erwerb und zur Bereitstellung adäquater audiovisueller Unterrichtsmittel sowie Begleitmaterialien über eine Online Plattform an SchülerInnen und LehrerInnen. Die Einhaltung der in einem förmlichen, beschleunigten Vergabeverfahren geltenden Fristen war nicht möglich; die Beschaffung musste im Wege eines Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Bekanntmachung gem § 37 Abs 1 Z 4 BVergG 2018 erfolgen.


      IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem


      IV.1.6) Angaben zur elektronischen Auktion


      IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)


      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja






    • IV.2) Verwaltungsangaben


      IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren


      IV.2.8) Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems


      IV.2.9) Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation








  • Abschnitt V: Auftragsvergabe



      Bezeichnung des Auftrags: Bildungsmedienplattform


      Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja





    • V.2) Auftragsvergabe





      V.2.1) Tag des Vertragsabschlusses


      14.04.2020




      V.2.2) Angaben zu den Angeboten


      Anzahl der eingegangenen Angebote: 1


      Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein




      V.2.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde




      Offizielle Bezeichnung: Österreichischer Rundfunk


      Postanschrift: Würzburggasse 30


      Postleitzahl, Ort: 1136 Wien


      NUTS-Code: AT


      Land: Österreich


      Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein




      V.2.4) Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)


      Gesamtwert des Auftrags/Loses: 631567,22


      Währung: EUR




      V.2.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen







  • Abschnitt VI: Weitere Angaben




    • VI.3) Zusätzliche Angaben






    • VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren


      VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren


      Offizielle Bezeichnung: Bundesverwaltungsgericht


      Postanschrift: Erdbergstraße 192-196


      Postleitzahl, Ort: 1030 Wien


      Land: Österreich


      VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren


      VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen


      VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt






    • VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung


      14.04.2020








  • Anhang D1 – Allgemeine Aufträge Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (ABl. S)



      1.1 Begründung der Wahl des Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union gemäß Artikel 32 der Richtlinie 2014/24/EU


      Dringende Gründe im Zusammenhang mit für den öffentlichen Auftraggeber unvorhersehbaren Ereignissen, die den strengen Bedingungen der Richtlinie genügen


      Beschaffung der Waren zu besonders vorteilhaften Bedingungen


      bei Insolvenz-/Konkursverwaltern oder Liquidatoren im Rahmen eines Insolvenz-/Konkurs-, Vergleichs- oder Ausgleichsverfahrens oder eines gleichartigen Verfahrens:




      1.2 Sonstige Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union




      1.3 Erläuterung


      Aufgrund der für die Auftraggeberin nicht vorhersehbaren Covid-19-Pandemie wurde die Abhaltung des Präsenzunterrichts in allen Schulformen (Volksschulen, Sonderschule, Neue Mittelschule, AHS Unterstufe und Oberstufe, BMHS, Berufsschulen und Polytechnischen Schulen) mit 16.3.2020 eingestellt. Der Zeitpunkt für die Wiederaufnahme des regulären Schulbetriebs ist derzeit nicht abschätzbar. Der vergebene Auftrag betrifft die notwendigen Leistungen zur unverzüglichen Produktion, zum Erwerb und zur Bereitstellung adäquater audiovisueller Unterrichtsmittel sowie Begleitmaterialien über eine Online Plattform an SchülerInnen und LehrerInnen. Die Einhaltung der in einem förmlichen, beschleunigten Vergabeverfahren geltenden Fristen war nicht möglich; die Beschaffung musste im Wege eines Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Bekanntmachung gem § 37 Abs 1 Z 4 BVergG 2018 erfolgen.





 
Impressum | Kontakt | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Notfall