auftrag.at
powered by wienerzeitung.at
 
Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union
Infos und Online-Formulare: http://simap.ted.europa.eu
AUFTRAGSBEKANNTMACHUNG

Richtlinie 2014/24/EU
Verordnung (EU / Euratom) Nr. 966/2012

Abschnitt I:Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name und Adressen
(alle für das Verfahren verantwortlichen öffentlichen Auftraggeber angeben)
Offizielle Bezeichnung: Marktgemeinde Wöllersdorf-Steinabrückl Nationale Identifikationsnummer:
Postanschrift: Marktzentrum 1
Ort: Wöllersdorf NUTS-Code: AT12 Postleitzahl: 2752 Land: Österreich
Kontaktstelle(n): Freiwillige Feuerwehr Wöllersdorf Telefon: +43 664/8321014
E-Mail: N21323@feuerwehr.gv.at Fax:
Internet-Adresse(n)
Hauptadresse: (URL) https://www.woellersdorf-steinabrueckl.at/
Adresse des Beschafferprofils: (URL)

I.2) Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
Im Falle einer gemeinsamen Beschaffung, an der verschiedene Länder beteiligt sind – geltendes nationales Beschaffungsrecht:
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben

I.3) Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
(URL) www.auftrag.at
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter:
(URL)
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt
die oben genannten Kontaktstellen
folgende Kontaktstelle: (weitere Anschrift angeben)
Kontaktstelle, bei der nähere Auskünfte erhältlich sind
Offizielle Bezeichnung: Freiwillige Feuerwehr Wöllersdorf Nationale Identifikationsnummer:
Postanschrift: Tirolerbachstraße 21
Ort: Wöllersdorf NUTS-Code: AT12 Postleitzahl: 2752 Land: Österreich
Kontaktstelle(n): HBI Martin Huber Telefon: +43 664/8321014
E-Mail: N21323@feuerwehr.gv.at Fax:
Internet-Adresse(n)
Hauptadresse: (URL) http://www.ff-woellersdorf.at/
Adresse des Beschafferprofils: (URL)
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen
elektronisch an:
(URL)
an die oben genannten Kontaktstellen
an folgende Anschrift: (weitere Anschrift angeben)
Kontaktstelle an die Angebote zu senden sind
Offizielle Bezeichnung: Marktgemeinde Wöllersdorf-Steinabrückl Nationale Identifikationsnummer:
Postanschrift: Marktzentrum 1
Ort: Wöllersdorf- Steinabrückl NUTS-Code: AT12 Postleitzahl: 2752 Land: Österreich
Kontaktstelle(n): HBI Martin Huber Telefon: +43 66483210140
E-Mail: N21323@feuerwehr.gv.at Fax:
Internet-Adresse(n)
Hauptadresse: (URL) https://www.woellersdorf-steinabrueckl.at/
Adresse des Beschafferprofils: (URL)
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter:
(URL)

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
Agentur/Amt auf zentral- oder bundesstaatlicher Ebene
Regional- oder Kommunalbehörde
Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene
Einrichtung des öffentlichen Rechts
Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation
Andere:

I.5) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
Verteidigung
Öffentliche Sicherheit und Ordnung
Umwelt
Wirtschaft und Finanzen
Gesundheit
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen
Sozialwesen
Freizeit, Kultur und Religion
Bildung
Andere Tätigkeit:


Abschnitt II: Gegenstand
II.1) Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:HLF 2-2019 Referenznummer der Bekanntmachung:GmdWöst/001
II.1.2) CPV-Code Hauptteil: 34144213 CPV-Code Zusatzteil: [ ][ ][ ][ ]  [ ][ ][ ][ ]
II.1.3) Art des Auftrags Bauauftrag Lieferauftrag Dienstleistungen
II.1.4) Kurze Beschreibung:Lieferung von einem Stück Hilfeleistungsfahrzeug HLF2
II.1.5) Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: Währung:
(Bei Rahmenvereinbarungen oder dynamischen Beschaffungssystemen – veranschlagter maximaler Gesamtwert über die Gesamtlaufzeit derRahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems)
II.1.6) Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose janein
Angebote sind möglich für alle Losemaximale Anzahl an Losen: nur ein Los
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können:
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

II.2) Beschreibung
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: HLF 2-2019
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)
Weiterer CPV-Code: [ ][ ].[ ][ ].[ ][ ].[ ][ ] CPV-Code Zusatzteil: [ ][ ][ ][ ]  [ ][ ][ ][ ]
II.2.3) Erfüllungsort
NUTS-Code: AT12
Hauptort der Ausführung: Marktgemeinde Wöllersdorf-Steinabrückl
II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:Nähere Informationen sind der Ausschreibungsunterlage zu entnehmen.
(Art und Umfang der Bauarbeiten, Lieferungen oder Dienstleistungen bzw. Angabe der Bedürfnisse und Anforderungen)
II.2.5) Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.:[ ] Währung:[ ][ ][ ]
(Bei Rahmenvereinbarungen oder dynamischen Beschaffungssystemen – veranschlagter maximaler Gesamtwert über die Gesamtlaufzeit dieses Loses)
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 10 oder Laufzeit in Tagen:[ ]
oder Beginn: (TT/MM/JJJJ) / Ende:(TT/MM/JJJJ)
Dieser Auftrag kann verlängert werden
Beschreibung der Verlängerungen:
II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden (außer bei offenen Verfahren)
Geplante Anzahl der Bewerber: [ ]
oder Geplante Mindestzahl: [ ] / Höchstzahl: [ ]
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig
II.2.11) Angaben zu Optionen
Optionen
Beschreibung der Optionen:
II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird
ja
nein
Projektnummer oder -referenz:
II.2.14) Zusätzliche Angaben:Nähere Informationen sind der Ausschreibungsunterlage zu entnehmen.



Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Teilnahmebedingungen
III.1.1) Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen: Auf das allfällige Erfordernis einer behördlichen Entscheidung für die Zulässigkeit der Ausübung einer Tätigkeit in Österreich sowie auf die Verpflichtung gemäß § 20 Abs. 1 des Bundesvergabegesetzes 2006 wird ausdrücklich hingewiesen. § 20 Abs.1 des Bundesvergabegesetzes 2006 verpflichtet Bewerber oder Bieter, die im Gebiet einer anderen Vertragspartei des EWR-Abkommens oder in der Schweiz ansässig sind und die für die Ausübung einer Tätigkeit in Österreich eine behördliche Entscheidung betreffend ihre Berufsqualifikation einholen müssen, ein darauf gerichtetes Verfahren möglichst umgehend, jedenfalls aber vor Ablauf der Angebotsfrist einzuleiten. Für reglementierte Gewerbe (§ 94 der Gewerbeordnung 1994) wird diesbezüglich auf die §§ 373a bis 373e der Gewerbeordnung 1994 hingewiesen. Nähere Informationen sind der Ausschreibungsunterlage zu entnehmen.
III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
III.1.5) Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
Der Auftrag ist geschützten Werkstätten und Wirtschaftsteilnehmern vorbehalten, deren Ziel die soziale und berufliche Integration von Menschen mit Behinderungen oder von benachteiligten Personen ist
Die Auftragsausführung ist auf Programme für geschützte Beschäftigungsverhältnisse beschränkt


III.2) Bedingungen für den Auftrag
III.2.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand(nur für Dienstleistungsaufträge)
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:
III.2.2) Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
Nähere Informationen sind der Ausschreibungsunterlage zu entnehmen.
III.2.3) Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind


Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Beschreibung
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren:
Begründung:
Nichtoffenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren:
Begründung:
Verhandlungsverfahren
Beschleunigtes Verfahren:
Begründung:
Wettbewerblicher Dialog
Innovationspartnerschaft
IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung:
Die Bekanntmachung betrifft die Einrichtung eines dynamischen Beschaffungssystems
Zusätzliche Auftraggeber können das dynamische Beschaffungssystem nutzen
Bei Rahmenvereinbarungen – Begründung, falls die Laufzeit der Rahmenvereinbarung vier Jahre übersteigt:
IV.1.4) Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote
IV.1.5) Angaben zur Verhandlung (nur für Verhandlungsverfahren)
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt
Zusätzliche Angaben zur elektronischen Auktion:
IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen
ja
nein


IV.2) Verwaltungsangaben
IV.2.1) Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [ ][ ][ ][ ]/S [ ][ ][ ]–[ ][ ][ ][ ][ ][ ][ ]
(Auswahl aus: Vorinformation; Bekanntmachung eines Beschafferprofils)
IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: (TT/MM/JJJJ) 06/09/2018 Ortszeit: (hh:mm) 12:00
IV.2.3) Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag:(TT/MM/JJJJ)
IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
DE
IV.2.6) Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: (TT/MM/JJJJ)
oder Laufzeit in Monaten: 2 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: (TT/MM/JJJJ) 06/09/2018 Ortszeit: (hh:mm) 14:00 Ort: Gemeindeamt Wöllersdorf-Steinbrückl, A-2752 Wöllersdorf, Marktzentrum 1
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Nähere Informationen sind der Ausschreibungsunterlage zu entnehmen.


Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag neinja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:
VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch

VI.3) Zusätzliche Angaben
Nähere Informationen sind der Ausschreibungsunterlage zu entnehmen. Nationale Erkennungsnummer: [L-654027-8726]

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Landesverwaltungsgericht Niederösterreich
Postanschrift: Rennbahnstraße 29
Ort: St. Pölten Postleitzahl: 3109 Land: Österreich
E-Mail: post@lvwg.noel.gv.at Telefon: +43 274290590
Internet-Adresse:(URL) www.lvwg.noe.gv.at Fax: +43 27429059015540
VI.4.2) Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: NÖ Schlichtungsstelle für öffentliche Aufträge
Postanschrift: Landhausplatz 1
Ort: St. Pölten Postleitzahl: 3109 Land: Österreich
E-Mail: post.lad1@noel.gv.at Telefon: +43 274290059005
Internet-Adresse:(URL) www.noe.gv.at Fax: +43 2742900516130
VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Es wird auf die Bestimmungen des NÖ Vergabe-Nachprüfungsgesetzes verwiesen; zu den Nachprüfungsfristen wird insb auf § 11 NÖ Vergabe Nachprüfungsgesetz und zum Schlichtungsverfahren auf die §§ 2 f NÖ Vergabe-Nachprüfungsgesetz verwiesen.
VI.4.4) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Landesverwaltungsgericht Niederösterreich
Postanschrift: Rennbahnstraße 29
Ort: St. Pölten Postleitzahl: 3109 Land: Österreich
E-Mail: post@lvwg.noel.gv.at Telefon: +43 274290590
Internet-Adresse:(URL) www.lvwg.noe.gv.at Fax: +43 27429059015540

VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung: (TT/MM/JJJJ) 30/07/2018



Der öffentliche Auftraggeber/Der Auftraggeber ist für die Gewährleistung der Einhaltung der Rechtsvorschriften der Europäischen Union und anderer geltender Gesetze verantwortlich.

 
 
  
Impressum | Kontakt | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung