auftrag.at
powered by wienerzeitung.at

Aktuelle Ausschreibungen

A07 INTU Bindermichl und Niedernhart - Hauptbauleistung

Leistungsumfang gegenständlicher Bauleistung ist die Sanierungsmaßnahme für den Abschnitt A07 Mühlkreisautobahn des Projektes 3064 A07 INTU Bindermichl und Niedernhart und wird wie folgt definiert: Alle Leistungen den Auftragnehmers (AN), die durch den Vertrag, z.B. bestehend aus Leistungsverzeichnis, Baubeschreibung, technischen und rechtlichen Vertragsbestimmungen, unter den daraus abzuleitenden, objektiv zu erwartenden Umständen der Leistungserbringung, festgelegt werden. Leistungsziel ist der aus dem Vertrag objektiv ableitbare vom Auftraggeber (AG) angestrebte Erfolg der Leistungen des Auftragnehmers (AN).

Bekanntmachung

19.06.2019

L-681290-9617

Projektgebiet und Ansfelden

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

Heizungssanierung der Wagenwerkstatt des Zentralverschiebebahnhofs Wien-Kledering

Die ÖBB-Technische Services GmbH plant nach der aktuellen Heizungssaison die Teilsanierung der Heizungsanlage in der Güterwagenwerkstatt Wien Kledering (Ostbahnstraße 1; 2320 Kledering). Im Laufe des Projektes, werden im Kesselraum die Rücklauftemperaturanhebungen aller Kessel erneuert, die Druckhalteanlage ausgetauscht und die Regelgruppen, Absperrklappen, Entleerungen und Armaturen an den Verteilerabgängen mit samt Pumpen ausgetauscht. Bei der FM-Werkstatt und in der Werkshalle werden die Lufterwärmer ebenfalls demontiert und ersetzt. Im Zuge der Sanierung wird die komplette Steuerung der Heizungsanlage ausgetauscht. Ausführungszeitraum 01.05.2019 – 30.08.2019

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

18.06.2019

KDX681542-2019

ÖBB-Technische Services Gesellschaft mbH

A07 NBB+INSB+LSA+LWL AST Hafenstr-Vöestb - A07 Mühlkreis Autobahn, Abschnitt Vöest Brücke AST Hafenstraße - KN Urfahr, Hauptbaumaßnahmen

Mit der gegenständlichen MKF040 werden einerseits die Maßnahmen im Bereich Alt- und Neubau Block 4 des Objektes M1-Diessenleitenbach, entsprechend dem MKF028 für Block 1, und andererseits die zusätzlichen Leistungsänderungen im Bereich Block 1 und Block 4 des Objektes M1 abgehandelt. Im Zuge des MKF028 ‘‘M1 Maßnahmen Alt-Neubau‘‘ sind folgende zusätzliche Leistungen beim Objekt M1 Block 1 zusammengefasst bereits enthalten: - Dehnfugendetail Wand Neu zu Bestand - Querkraftdorne Edelstahl - Schutz Abdichtung vert. XPS 5cm - Aufstand Schutzplatten Dieselben zusätzlichen Leistungspositionen aus dem MKF028 (Block 1–2) können ebenfalls für Block 3-4 angesetzt werden. Außerdem sind im Zuge der Bauarbeiten beim gegenständlichen Bauvorhaben A7 Voestbrücke HBM im Bereich des Objektes M1, Block 1 und Block 4, zusätzliche Leistungen aufgrund von Leistungsänderungen durchzuführen. Dazu wurde seitens AN am 17.05.2018 eine detaillierte Anspruchsbegründung zur MKF040 „Leistungsabweichungen Objekt M1 – Rampe 5“ vorgelegt. In der 8. Partnerschaftssitzung vom 21.08.2018 wurde zwischen AG und AN vereinbart, die MKF040 in zwei MKFs aufzuteilen. Mit der gegenständlichen MKF040 werden ausschließlich die Mehrkosten für die technisch erforderlichen Maßnahmen abgehandelt, die auf Leistungsänderungen bzw. -abweichungen zurückzuführen sind. Die MKF040 umfasst, außer den Leistungen entsprechend der MKF028, folgende zusätzliche Maßnahmen: - Überplattung Diessenleitenbach Block 4, - Änderung Lehrgerüst von Flächen- auf Trägerrüstung, - Änderung HQ30 – Sicherung entlang Diessenleitenbach, - Leitschienensystem auf Kunstbauten, - Muffenpositionen (Leistungsstörung Nr. 17) und - Zeitgebundene Kosten der Baustelle Die Mehrkosten aufgrund einer evtl. auftretenden Bauzeitverlängerung werden lt. der 8. PSS vom 21.08.2018 in der MKF064 abgehandelt.

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

18.06.2019

CM-681460

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

A07 NBB+INSB+LSA+LWL AST Hafenstr-Vöestb - A07 Mühlkreis Autobahn, Abschnitt Vöest Brücke AST Hafenstraße - KN Urfahr, Hauptbaumaßnahmen

Im Protokoll Nr.003 der Planungskoordination vom 05.09.2018 (Beilage 1) wurde unter Punkt 003/05.09.2018 festgehalten, dass für die erforderlichen Füllungen (zu Beginn und dann alle 5 Jahre) der GSA Hafenstraße und der GSA Urfahr zusätzliche Füllleitungen parallel zu den Ausleitungen zur Donau herzustellen sind. Außerdem sind entlang der Füllleitungen Füllschächte herzustellen. In den zugehörigen Ausführungsplänen sind die Füllleitungen sowie die Füllschächte dargestellt: GSA Hafenstraße • A7SAB1-AF1-A7.011.900L-KI-02-2101-F01 • A7SAB1-AF1-A7.011.900L-KI-05-2131-F01 • A7SAB1-AF1-A7.011.900L-KI-20-2806-F01 GSA Urfahr • A7SAB1-AF1-A7.012.650L-KI-02-2101-F01 • A7SAB1-AF1-A7.012.650L-KI-05-2131-F03 • A7SAB1-AF1-A7.012.650L-KI-06-2151-F05 Mit der gegenständlichen MKF werden die Mehrkosten für die Füllleitungen aus PE-HD DN160 inklusive den notwendigen Füllschächten sowie Entlüftungseinrichtungen abgehandelt.

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

18.06.2019

CM-681466

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

A07 NBB+INSB+LSA+LWL AST Hafenstr-Vöestb - A07 Mühlkreis Autobahn, Abschnitt Vöest Brücke AST Hafenstraße - KN Urfahr, Hauptbaumaßnahmen

Entgegen den Ausschreibungsplänen hat sich die Stützwand Süd der LZ37a in der Geometrie geändert. Ursprünglich war eine gerade Stützwand mit einer Wandstärke von 40cm und einem aufgesetzten Randbalken geplant. Im Zuge der Ausführungsplanung wurde die Geometrie dahin gehend abgeändert, dass im oberen Bereich der Stützwand eine Aufvoutung inklusive einer Schubnase ausgeführt wird. Die geänderten Ausführungen sind durch den Vergleich der unten angeführten Planunterlagen ersichtlich Ausschreibung: A7-LZ37a-G-3005F_Rampe Süd GR, Ansicht A7-LZ37a-G-3006F_Rampe Süd Schnitte A7-LZ37a-G-3007F_Rampe Süd Details Ausführung: A7SAB1-AF1-LZ37a-KI-02-2104-F01 – Objekt LZ37a Süd, Rampe Süd, Details A7SAB1-AF1-LZ37a-KI-07-2313-F03 – Objekt LZ37a Süd Rampe Süd – Schalung BA2 Aufgehendes, Grundriss, Schnitt und Absteckung A7SAB1-AF1-LZ37a-KI-07-2314-F01 – Objekt LZ37a Süd Schalungsplan BA2 Randbalken Grundriss, Schnitt und Absteckung

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

18.06.2019

CM-681461

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

A07 NBB+INSB+LSA+LWL AST Hafenstr-Vöestb - A07 Mühlkreis Autobahn, Abschnitt Vöest Brücke AST Hafenstraße - KN Urfahr, Hauptbaumaßnahmen

Gemäß dem Technischen Bericht A7-M1-G_3001F, siehe Anhang 05, sind die Fernwärmeleitung sowie die CN.as Linie vor Baubeginn durch die Einbautenträger zu verlegen. Im Ausschreibungsplan A7/M1/G/3007F ist die Lage der Bestands-CN.as Leitung sowie die Lage der neuen Trasse der CN.as Leitung dargestellt, siehe Planbeilagen Anhang 06. Im Zuge Ausführung wurde festgestellt, dass die CN.as Leitung nicht wie zuvor beschrieben verlegt wurde. Dieser Umstand machte es erforderlich, die Baugrubensicherung im Bereich der CN.as Leitung neu zu planen.

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

18.06.2019

CM-681458

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

A07 NBB+INSB+LSA+LWL AST Hafenstr-Vöestb - A07 Mühlkreis Autobahn, Abschnitt Vöest Brücke AST Hafenstraße - KN Urfahr, Hauptbaumaßnahmen

Im Zuge der Ausführung musste festgestellt werden, dass für die Verkehrsphase 2a+2b ist im Bereich der Mittelstreifenüberfahrt Dornach km 14,119 bis km 14.225 der Straßenaufbau zu erneuern ist bzw. im Bereich km 13+350 bis 13+452 die Mittelstreifenüberfahrt herzustellen ist. Die war zum Zeitpunkt der Ausschreiung noch nicht ersichtlich. Daher hat der AN mit dieser MKF Mehrkosten für die Erneuerung der Mittelstreifenüberfahrt Dornach km 14,119 bis km 14.225 bzw. für die Errichtung einer Mittelstreifenüberfahrt km 13+350 bis 13+452 auf Höhe Hauchlhammerwegbrücke gefordert. Es werden Kosten für • Schachtdeckel und Einlaufgitter abtragen • Schächte verschließen • Schachtdeckel auf 900 KN austauschen • Asphaltbeläge abfräsen und wegschaffen Fräsgut • Flächen roden und wegschaffen • Oberboden und Boden abtragen und wegschaffen • Temporäre Straßenbeleuchtung errichten • Tragschichten errichten • Profilieren mit bituminösem Material • Hochstandfeste bituminöse Tragschichten herstellen • Abtragsfräsarbeiten und wegschaffen Fräsgut für den Rückbau gefordert.

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

18.06.2019

CM-681462

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

A07 NBB+INSB+LSA+LWL AST Hafenstr-Vöestb - A07 Mühlkreis Autobahn, Abschnitt Vöest Brücke AST Hafenstraße - KN Urfahr, Hauptbaumaßnahmen

In dieser MKF werden Mehrkosten für die Herstellung bzw. Ausbildung der Anrampungen und deren zukünftigen Rückbau für die Überfahrt von einer Richtungsfahrbahn auf die andere gefordert. Die Anrampungen wurden im Zuge der Verkehrsführung zur Bauphase 1b im Bereich zwischen km 12,714 - km 12,792 und km 13,099 - km 13,112 erforderlich. Es werden Kosten für • Anfräsarbeiten der bestehenden Asphaltdecke, • Vorspritzen und Reinigen der bestehenden Asphaltdecke • die Herstellung eines dreischichtigen Asphaltaufbaues, • die Abtragsfräsarbeiten für den Rückbau, • das Wegschaffen des Fräsguts und • abschließende Asphaltierungsarbeiten bei der Bestandsfahrbahn gefordert

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

18.06.2019

CM-681463

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

A07 NBB+INSB+LSA+LWL AST Hafenstr-Vöestb - A07 Mühlkreis Autobahn, Abschnitt Vöest Brücke AST Hafenstraße - KN Urfahr, Hauptbaumaßnahmen

Im Zuge der 4. Partnerschaftssitzung am 17.04.2018 wurde seitens des AG festgehalten, dass beim Objekt LZ33 – Hafenstraßenbrücke die Instandsetzungsmaßnahmen im Innenraum der Hohlkastenträger mit Ausnahme der lokalen Instandsetzungen bestehender Entwässerungsdurchbrüche nicht auszuführen sind. Der Umfang der entfallenden Leistungspositionen wurde bereits im Zuge der 4. PSS abgeschätzt. Durch den Entfall der Leistungen der Betoninstandsetzung im Bereich der LZ 33, deren Urkalkulation auf einer Umlagekalkulation basiert, entgehen dem AN dadurch von den nicht abrechenbaren Leistungen anteilig die Erlöse der zeitgebundenen Baustellengemeinkosten. Aufgrund dieses Entfalles und dem dadurch entstehenden Nachteil wurden seitens AN Mehrkosten für entgangene zeitgebundene Baustellengemeinkosten eingereicht. Mit der gegenständlichen MKF022 werden die o.a. entfallenden Leistungen und die Mehrkosten für entgangene zeitgebundene Baustellengemeinkosten bezüglich Instandsetzung Hohlkasten beim Objekt LZ33 - Hafenstraßenbrücke abgehandelt. Hierbei handelt es sich um eine MINUS-Änderung: -712.837,94

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

18.06.2019

CM-681464

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

A07 NBB+INSB+LSA+LWL AST Hafenstr-Vöestb - A07 Mühlkreis Autobahn, Abschnitt Vöest Brücke AST Hafenstraße - KN Urfahr, Hauptbaumaßnahmen

In dieser MKF werden Mehrkosten für die Herstellung bzw. Ausbildung der Anrampung und deren zukünftigen Rückbau für die Überfahrt von einer Richtungsfahrbahn auf die andere gefordert. Die Anrampung wurde im Zuge der Verkehrsführung zur Bauphase 2a+2b im Bereich zwischen km 12,800 - km 12,887 erforderlich. Es werden Kosten für • Herstellen eines provisorischen Asphaltfeinbelages • Anfräsarbeiten der bestehenden Asphaltdecke • Vorspritzen und Reinigen der bestehenden Asphaltdecke • die Herstellung der Asphaltprofilierung mit provisorischer Entwässerung • die Abtragsfräsarbeiten für den Rückbau • das Wegschaffen des Fräsguts und • abschließende Asphaltierungsarbeiten bei der neuen Fahrbahn gefordert.

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

18.06.2019

CM-681457

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

A07 INTU Bindermichl und Niedernhart - Hauptbauleistung

Leistungsumfang gegenständlicher Bauleistung ist die Sanierungsmaßnahme für den Abschnitt A07 Mühlkreisautobahn des Projektes 3064 A07 INTU Bindermichl und Niedernhart und wird wie folgt definiert:Alle Leistungen den Auftragnehmers (AN), die durch den Vertrag, z.B. bestehend aus Leistungsverzeichnis, Baubeschreibung, technischen und rechtlichen Vertragsbestimmungen, unter den daraus abzuleitenden, objektiv zu erwartenden Umständen der Leistungserbringung, festgelegt werden.Leistungsziel ist der aus dem Vertrag objektiv ableitbare vom Auftraggeber (AG) angestrebte Erfolg der Leistungen des Auftragnehmers (AN).

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

17.06.2019

KDX681311-2019

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

Diverse SKA-RZ - EDV-Infrastrukturmaßnahmen - Generalunternehmerleistungen Region WEST (1. Stufe - Bewerberauswahl)

Für die in der Region WEST zugeordneten eigenen Einrichtungen (Sonderkrankenanstalten-Rehabilitationszentren = SKA-RZ Bad Hofgastein, Bad Ischl, Gröbming und Grossgmain) der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) sind EDV-Infrastrukturmaßnahmen erforderlich. Gegenstand der Veröffentlichung bzw. Ausschreibung ist nunmehr die 1. Stufe des Vergabeverfahrens (Bewerbersuche) hinsichtlich der hierfür erforderlichen Generalunternehmerleistungen, von welchen insbesondere die Elektroinstallationen (Hauptleistung), aber auch die bau- und haustechnischen Leistungen bzw. alle für die Umsetzung bzw. Realisierung der Maßnahmen erforderlichen sonstigen Nebenleistungen umfasst sind. LINK: http://pensionsversicherung.vemap.com/home/bekannt/anzeigen.html?annID=153

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

17.06.2019

KDX681297-2019

Pensionsversicherungsanstalt

Diverse SKA-RZ - EDV-Infrastrukturmaßnahmen - Generalunternehmerleistungen Region OST (1. Stufe - Bewerberauswahl)

Für die in der Region OST zugeordneten eigenen Einrichtungen (Sonderkrankenanstalten-Rehabilitationszentren = SKA-RZ Alland, Felbring, Hochegg und Weyer) der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) sind EDV-Infrastrukturmaßnahmen erforderlich. Gegenstand der Veröffentlichung bzw. Ausschreibung ist nunmehr die 1. Stufe des Vergabeverfahrens (Bewerbersuche) hinsichtlich der hierfür erforderlichen Generalunternehmerleistungen, von welchen insbesondere die Elektroinstallationen (Hauptleistung), aber auch die bau- und haustechnischen Leistungen bzw. alle für die Umsetzung bzw. Realisierung der Maßnahmen erforderlichen sonstigen Nebenleistungen umfasst sind. LINK: http://pensionsversicherung.vemap.com/home/bekannt/anzeigen.html?annID=152

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

17.06.2019

KDX681298-2019

Pensionsversicherungsanstalt

Rahmenvertrag über die Wartung von Gasweichenheizungsanlagen

Die Wartung von Gasweichenheizungsanlagen umfasst die folgenden Leistungen und Tätigkeiten:Automatisches Umschaltventil reinigen, Zehnstufenregler reinigen, Magnetventile reinigen, Düsen reinigen, Brenner überprüfen, Gasleitung beim Flaschenständer durchblasen, Hochdruckschläuche tauschen, Mitteldruckschläuche tauschen, Niederdruckschläuche tauschen, Druckprobe, Zündkabel überprüfen, Zündkerzen schmieren und überprüfen, Gebläsekohlen erneuern, Elektronik überprüfen, Flammenfühler überprüfen, Schienenfühler überprüfen, Leitung und Kabeln überprüfen, Fernbedienung überprüfen, Eisenteile anschweißen, Heizungsteile befestigen, Endkästen montieren, Einsteile montieren, Gewinde anschweißen, Gewinde nachschneiden, Schrauben und Scharniere schmieren, Heizprobe;

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

17.06.2019

KDX681349-2019

ÖBB-Infrastruktur AG

Lehrwerkstätte Knittelfeld; Bau - Lehrwerkstätte Knittelfeld, Teil GU Baumeisterleistungen

Die aktuelle ÖBB-Lehrwerkstätte in Knittelfeld besteht aus 4 nicht miteinander verbundenen Gebäuden innerhalb des Werksgeländes der ÖBB-Technische Services GmbH (TS), welche zum Teil weit voneinander entfernt liegen und durch Verkehrsflächen getrennt sind. Die gegenständlichen Objekte stammen aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts und sind auf eine Kapazität von 160 Lehrlingen ausgelegt, am Standort werden aktuell jedoch bereits 213 Lehrlinge (Stand 09/2018) ausgebildet.Die Gebäude der Lehrwerkstätte sind insgesamt in einem schlechten baulichen Zustand, stark sanierungsbedürftig und entsprechen nicht mehr dem Stand der Technik und den Anforderungen an einen zeitgemäßen Ausbildungsbetrieb.Resultierend aus dem schlechten baulichen Zustand sowie der erforderlichen Kapazitätssteigerung ist ein Neubau der Lehrwerkstätte erforderlich.Bei der neuen Lehrwerkstätte handelt es sich um ein flaches, 2-geschoßiges Gebäude in Massivbauweise mit einer Teilunterkellerung, welches nunmehr für die Ausbildung von 200 Lehrlingen konzipiert ist.Im Kellergeschoß befinden sich nach Geschlechtern getrennte Garderoben und Waschräume sowie diverse Technikräume. Das Erdgeschoß verfügt neben dem zentralen Foyer über Büroräumlichkeiten, Sozialräume und Werkstätten. Im Obergeschoß sind weitere Werkstätten- und Ausbildungsbereiche sowie Besprechungsräume situiert. Im Dachbereich werden die Lüftungsgeräte situiert und mit einer Einhausung versehen.Die ggstl. Vergabe stellt einen Teil der Bauleistungen dar und umfasst die Teil-GU Baumeisterleistungen (Roh- und Ausbauarbeiten sowie Außenanlagen) der neuen Lehrwerkstätte.

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

17.06.2019

KDX681335-2019

ÖBB-Infrastruktur AG

BAI305: Stadlau - Staatsgrenze nächst Marchegg; Elektrifizierung und selektiv zweigleisiger Ausbau, Bereich NÖ, Bau - N3 Erd- und Baumeisterarbeiten

Die Leistung umfasst die Erdbau- sowie Baumeisterarbeiten für den Umbau des Bahnhofes Siebenbrunn - Leopoldsdorf, sowie des zweigleisigen Streckenabschnitts von km 18.478 bis km 26.370 inkl. dem Umbau der Haltestelle Untersiebenbrunn.Die Errichtung der Eisenbahnbrücke sowie einer Straßenbrücke über den Stempfelbach und die Errichtung der Unterführung Gemeindestraße Untersiebenbrunn sind ebenfalls Projektumfang.

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

14.06.2019

KDX681094-2019

ÖBB-Infrastruktur AG

Bleiburger Schleife; Ausbau u. Elektrifizierung; Planung und Bau - 8761 Bleiburger Schleife: BF Bleiburg - B16522 Baumeisterarbeiten im Baulos 61.5 und 61.6

Für die Weichenneulage am Westkopf BF Bleiburg sind eine Unterbausanierung mittels Bodenstabilisierung sowie einhergehende Entwässerungsmaßmaßnahmen umzusetzen. Im Zuge der Weichenneulage kommt es auch zur Anpassung von Kabelwegen und zur Herstellung einer noch ausständigen Kabelquerung inkl. Kabelschacht. Für die neue Gleisfeldbeleuchtung sind Punktfundamente zu setzen und Rohrmaste aufzustellen. Im Zusammenhang mit dem ESTW Bleiburg soll ein bestehender Raum im Aufnahmegebäude Bleiburg für die 50Hz-Anlagen und den Weichenheizverteiler adaptiert werden. Im ggstl. Raum werden eine Kabelgrube geschaffen und ein Doppelboden installiert.

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

14.06.2019

KDX681134-2019

ÖBB-Infrastruktur AG

Beistellung von Betreuungspersonal in Pflichtschulen der Stadt Graz

Der jeweilige Schulerhalter hat für die bedarfsgerechte Beistellung des Betreuungspersonals für pflegerisch-helfende Tätigkeiten für Kinder mit einem körperlichen Betreuungsbedarf im Rahmen des Unterrichtes und der Tagesbetreuung zu sorgen. Auftragsgegenstand ist die Beistellung des Personals an derzeit 16 Pflichtschulen der Stadt Graz, mit einem Stundenkontingent von aktuell ca. 380 Stunden pro Unterrichtswoche (Schuljahr 2018/2019).Die Vergabe erfolgt für das Schuljahr 2019/20, mit Option auf Verlängerung.Rechtsgrundlage: § 35a StPEG 2004

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

14.06.2019

KDX680893-2019

Landeshauptstadt Graz

Stadt Graz

Herstellung und Lieferung von Schrankregelstationen (800Nm³/h) für die Gasversorgung in Nordtirol

Für die Versorgung mit Gas von Gemeinden und versorgungsstarken Industriekunden in Nordtirol werden Schrankregelstationen (800 Nm³/h) benötigt. Hinsichtlich Herstellung und Lieferung solcher Schrankregelstationen - bestehend aus einem Betongebäude (L/B/H: ca. 3x1x2,3m) inkl. bzw. exkl. Ausstattung (u.a. Gasdruckregler, Armaturen, Verrohrung) - soll eine Rahmenvereinbarung mit einem Unternehmen abgeschlossen werden. Der voraussichtliche Bedarf während der Laufzeit dieser Rahmenvereinbarung sieht folgendermaßen aus: -) 10 Schrankregelstationen (800 Nm³/h) -> Betongebäude inkl. Ausstattung -) 2 Betongebäude exkl. Ausstattung

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

13.06.2019

KDX680889-2019

TIGAS-Erdgas Tirol GmbH

Ausschreibung zur Vergabe eines Bauauftrages (Gewerk: Baumeisterarbeiten, Estricharbeiten, Außenanlagen, Baureinigung, Wärmedämmverbundsystem, Schwarzdeckerarbeiten unter Terrain und Gartengestaltung

Der Auftraggeber, die Wildbach- und Lawinenverbauung, beabsichtigt den Neubau für die Wildbach- und Lawinenverbauung, Sektion Tirol, Gebietsbauleitung Unteres Inntal zu errichten, in dem der Bauhof und die Verwaltung (Büro) zusammengeführt werden. Nach dem Abbruch der Bestandsgebäude erfolgt der Neubau.

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

13.06.2019

KDX680891-2019

Wildbach- und Lawinenverbauung Sektion Tirol Gebietsbauleitung Unteres Inntal

Herstellung und Lieferung von Kleinschrankregelstationen (2 und 5 MW) für die Gasversorgung in Nordtirol

Für die Versorgung mit Gas von Kleinwohngebieten, Weilern und versorgungsstarken Industriekunden in Nordtirol werden Kleinschrankregelstationen (2 und 5 MW mit oder ohne Umgang) benötigt. Hinsichtlich Herstellung und Lieferung solcher Kleinschrankregelstationen soll eine Rahmenvereinbarung mit einem Unternehmen abgeschlossen werden. Der voraussichtliche Bedarf während der Laufzeit dieser Rahmenvereinbarung sieht folgendermaßen aus: -) 14x 2 MW ohne Umgang -) 14x 5 MW ohne Umgang -) 5x 2 MW mit Umgang -) 5x 5 MW mit Umgang

Kerndaten für die Bekanntmachung einer Direktvergabe mit vorheriger Bekanntmachung (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 5 BVergG 2018)

13.06.2019

KDX680902-2019

TIGAS-Erdgas Tirol GmbH

Ex-Ante - Upgrades und Sequenzen für einen bestehenden 1.5 T MRT

Nach § 36 Abs 1 Z 3 BVergG 2018 kann die Lieferung, Installation, Inbetriebnahme und Einschulung von Upgrades und Sequenzen für einen bestehenden 1.5 T MRT für die Univ.Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin am AKH Wien aus technischen Gründen oder aufgrund des Schutzes von Ausschließlichkeitsrechten nur von Philips Austria GmbH ausgeführt werden. Die zu beschaffenden Upgrades und Sequenzen für einen bestehenden 1.5 T MRT müssen aufgrund der zwingend erforderlichen technischen Anforderungen die Mindestanforderungen gemäß Fragenkatalog aufweisen.

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

13.06.2019

KDX680881-2019

Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien - Medizinischer Universitätscampus

A01 Knoten Steinhäusl km 29,0 – Ast Oed km 133,0, Vollausbau CN.as - Örtliche Bauaufsicht

Austausch des bestehenden Notrufsystems auf das aktuelle Asfinag IP Notrufsystem im Streckenabschnitt A1 km 30-80 und km 108-132, -Vollausbau der Cn.as Linie im selbigen Abschnitt. Aufrüstung der Strecke mit Video, GMA und div. Betriebsmitteln.Für die Umsetztung sind umfangreiche Bauleistungen für die Nachrüstung der Längsenergieversorgung der Cn.as Linie sowie Zugrabungen für Energie, Pressungen unter der Autobahnen, bauliche Anpassungen der Notrufstellen und div. Bauleistungen notwendig. 

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

13.06.2019

KDX680877-2019

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

Beschaffung, Lieferung, Installation, Montage und Inbetriebnahme eines in-situ near ambient pressure (NAP) XPS Systems

Beschaffung, Lieferung, Installation, Montage und Inbetriebnahme eines in-situ near ambient pressure (NAP) XPS Systems für in-situ/operando Oberflächenspektroskopie, wahlweise an elektrokatalytischen Materialien für Flüssigelektrolytanwendungen, an Elektrodenmaterialien für SOFC/SOEC Anwendungen, an funktionalisierten Oberlächen mit kovalent gebundenen molekularen bzw. Polymerspezies und an kryochemisch aktivierten Eisproben, inklusive Steuerungs- und Datenerfassungssoftware.

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

13.06.2019

KDX680874-2019

Universität Innsbruck

Hochwasserschutz Freudenthaler Ache

Das Projekt beinhaltet Hochwasserschutzmaßnahmen an der Freudenthaler Ache in der Gemeinde Frankernmarkt und in der Gemeinde Weissenkirchen im Attergau. Es ist vorgesehen, ein ungesteuertes Rückhaltebecken mit einem Gesamtvolumen von ca. 200.000 m³ zu errichten. Weiters sind lineare Maßnahmen entlang des Gerinnes in Form von Dämmen und Gerinneertüchtigungen geplant. Die geplanten Maßnahmen erstrecken sich über einen Abschnitt von ca. 1,55 km, ausgehend von der Mündung in die Vöckla und umfassen hauptsächlich Erdbau-, Steinverlege- und Betonarbeiten.

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

13.06.2019

L-680544-9611

Marktgemeinde Frankenmarkt

702599_LKH Univ.-Klinikum Graz - Dachlandestelle Kinderklinik - 4401_Dachbeläge_Spenglerarbeiten

4401_Dachbeläge_Spenglerarbeiten: • Abbrucharbeiten Folien, Hochzüge, Dämmungen, Attikableche, etc. • Dachsanierungsarbeiten mit Bitumenabdichtung neu • Neue Dämmung, Kies und Betonplatten • Teilweise neue Gullys, neue Notüberläufe • Neue Entlastungsrinnen/Linienentwässerung • Einbindung Stahlbau ( Stützen ) in die Dachhaut / neue Betonsockel und Attika • Neue innenliegende Attikadämmung • Neue Attika-, Gesimse- und Überzugsverblechungen, • Neue Verblechung der Betonkrempe • Neue Dächer Lift 1 und 2, Triebwerksraum, Abluftturm

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

12.06.2019

KDX680698-2019

Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H.

Stahlbau, Glasdach, Flachdachabdichtung und Spenglerarbeiten, KL017 Landesmuseum Kärnten, 0121 Generalsanierung Rudolfinum

Das bestehende Museumsgebäude (Bruttofläche 4.827,12 m²) bleibt nach außen hin unverändert. Die Umbaumaßnahmen betreffen lediglich die Adaptierung der Bestands - Räumlichkeiten, das Entfernen der Einbauten in den Innenhöfen und die Errichtung einer Glasdachkonstruktion. Ebenso werden die Außenanlagen adaptiert.

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

12.06.2019

KDX680684-2019

Museumgasse 2, 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 2 - Finanzen, Beteiligungen und Immobilienmanagement, Unterabteilung Landesimmobilienmanagement

BAI0.IMS320.01.01.PHI - Bahnsteigdacherneuerung Haltestelle Stadt Rottenmann - IMS320 - Erneuerung Bahnsteigdach Stadt Rottenmann - Baumeisterarbeiten

Das Bahnsteigdach von der Haltestelle Stadt Rottenmann muss erneuert werden. Bei dieser Vergabe handelt es sich um Baumeisterleistungen, die sich wie folgt zusammen setzen:Holzkonstruktion:• Entfernen der Lichtkuppeln• Schließen des Systems auf einer Ebene• Neuherstellung der Traufen Pfetten in BSH• Neuherstellung der Endsparren in BSH• Auskeilen der Stahlsäule gegen BSH-Träger bei Achse 25 (Südseite)• Neuherstellung Holzschalung im Bereich der Dachgullys• Stellenweise Erneuerung der Holzschalung (Fäulnisschäden)• Neubeschichtung aller Holzteile mit deckender DünnschichtlasurDachhaut:• Erneuerung der Dachhaut (PIB-Folie 1,5mm) mit unters. Kunststoffvlies• Neuherstellung der Dachgullys in beheizter Ausführung• Einbau Flachdachausstieg, versperr bar• Einbau von Anschlageinrichtungen am Dach• Neuherstellung der seitlichen Anschlussbleche• Verblechungen der seitlichen BSH-Träger• Verblechungen der Außenseiten Endsparren• Einbau von Putzöffnungen jeweils im Bereich der Gullys• Einbau Notüberlauf bei Westseite• Einbau von elektrischen Ablaufrohrheizungen bis zum Einlaufschacht

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

12.06.2019

KDX680754-2019

ÖBB-Infrastruktur AG

Planungsleistungen „Instandhaltung Tunnel-Leittechnik“ - Planungsleistungen zur Vergabe „Instandhaltung Tunnel-Leittechnik“

Die Instandhaltung für Tunnel-Leittechnik (sowohl in den BZen, als auch den (r)VMZen) ist aktuell über Instandhaltungsverträge mit den Anlagenerrichtern geregelt, die mit Ende 2019 auslaufen.Die Tunnel-Leittechniken sind sicherheits-relevante Systeme, ohne die ein eine laufende Betriebsführung der Tunnel-Anlagen nicht möglich ist. Da interne Ressourcen sowie das Know-How (z.Bsp. Source-Code) nicht vorhanden ist, ist auch über die Laufzeit der bestehenden IH-Verträge hinaus Leistung durch die Anlagenerrichter notwendig, wofür entsprechende Verträge abgeschlossen werden müssen.Bei künftigen Sanierungen/Generalerneuerungen ist geplant die IH-Leistungen mit dem Projekt gemeinsam zu beschaffen.IH-Leistungen (insbesondere SW-Wartung und Entstörung sind zwingend notwendig, um die Tunnel-Anlagen zu betreiben. Zum Abschluss entsprechender IH-Verträge ist eine entsprechende Planung zur Vorbereitung der Beschaffung, sowie die Beschaffung durchzuführen.Die dafür notwendige externe Dienstleistung gliedert sich in:Abstimmung und Definition des LeistungsumfangesAuswahl des passenden Vergabeverfahrens (und damit indirekt der Anzahl)Erstellung der AusschreibungsunterlagenDurchführung der VergabeverfahrenPrüfung der Angebote und DokumentationVorbereitung Beauftragung

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

12.06.2019

KDX680744-2019

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

Bewachungs- und Sicherheitsdienst in Grundversorgungsquartieren

Das Ausschreibungsziel besteht im Abschluss einer Rahmenvereinbarung mit einer Partei für den Bewachungs- und Sicherheitsdienst in Grundversorgungsquartieren in Niederösterreich. Die beauftragte Partei dieser Rahmenvereinbarung soll während aufrechter Vertragsdauer dem Auftraggeber zu Verfügung stehen, um einen allfälligen Bedarf an Bewachungs- und Sicherheitsdienstleistungen in einzelnen Grundversorgungsquartieren zu decken. Die Erbringung der ausschreibungsgegenständlichen Bewachungs- und Sicherheitsdienstleistungen für ein bestimmtes Grundversorgungsquartier durch die Partei der Rahmenvereinbarung setzt aber in jedem Fall voraus, dass zum ersten mit dieser Partei tatsächlich die Rahmenvereinbarung abgeschlossen wurde. Zum anderen setzt eine allfällige Beauftragung mit diesen Leistungen für jedes Quartier jeweils einen Leistungsabruf aus der Rahmenvereinbarung durch den Auftraggeber voraus.

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

12.06.2019

KDX680690-2019

Amt der NÖ-Landesregierung

Pensionsversicherungsanstalt - SAN Virtualisierung und All-Flash Enterprise Storage (1. Stufe - Beweberauswahl)

Inhalt des gegenständlichen Projekts ist die Ablöse der derzeit an den beiden Rechenzentrumsstandorten der Pensionsversicherungsanstalt in Wien eingesetzten DELL EMC VPLEX VS2 Virtualisierungslösung sowie der Dell EMC VMAX 40k Speichersysteme (Hardware-Systeme inklusive Installations-, Implementierungs- und Wartungsdienstleistungen). Es ist vorgesehen die überwiegenden Dienstleistungen (inklusive des Lieferanteils) im gesamten zu vergeben und Gegenstand der Veröffentlichung ist nunmehr die 1. Stufe des Vergabeverfahrens (die Bewerbersuche). LINK: http://pensionsversicherung.vemap.com/home/bekannt/anzeigen.html?annID=155

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

11.06.2019

KDX680686-2019

Pensionsversicherungsanstalt

1040 Wien, Wiedner Hauptstr. 8-10, Technische Universität Wien, MSR / Erneuerung des GA Systems

Die Erneuerung des GA-Systems erfolgt bei laufendem Universitäts-/Forschungsbetrieb, die Leistungen müssen vom AN daher so ausgeführt werden, dass ein möglichst störungs- und unterbrechungsfreier Betrieb gewährleistet wird. Stillstandszeiten von Anlagen bzw. Systemen müssen so kurz wie möglich sein. Allfällig durch den AN zu errichtende Provisorien sind mit dem AG rechtzeitig abzustimmen. (Näheres entnehmen Sie der techn. Beschreibung)

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

11.06.2019

KDX680554-2019

1040 Wien, Wiedner Hauptstr. 8-10, Technische Universität Wien

Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.

Überarbeitung PLaPB / LB-TI - Expertisen zu Erdung – Potenzialausgleich – Überspannungsschutz – Blitzschutz – Abschaltbedingungen

Mit diesem Dienstleistungsauftrag ist eine Expertise zu den ThemenbereichenErdungPotenzialausgleichÜberspannungsschutzBlitzschutzAbschaltbedingungen unter Berücksichtigung der Vorgaben aus den gesetzlichen und normativen Bestimmungen Elektrotechnikverordnung i.d.g.F.ÖNORM E 8001OVE E 8101ÖNORM H 2203 für alle in den Planungshandbüchern / LB-TI PLaPB 800.552. Technische Infrastruktur Freiland (TIFL)PLaHELP 800.605 Prüfungen und Tests (PuT)PLaHELP 800.611 Leistungsbuch Technische Infrastruktur (LB-TI)PLaPB 800.563. Betriebs- und Sicherheitstechnik (BuS)PLaNT 120.010 CN.as-Linie Standard definierten Anlagen zu erstellen. Der aktuelle Stand der Planungshandbücher kann unter www.asfinag.net eingesehen werden.

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

11.06.2019

KDX680616-2019

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

Lasersystem PC Computing

Ziel des gegenständlichen Vergabeverfahrens ist die Beschaffung eines schmalbandingen Lasersystems zur aktiven Stabilisierung eines Glasfaserinterferometers welches zur Durchführung des Projektes "Gravitationsbedingte Phasenschübe bei Einzelphotonen" an der Fakultät für Physik der Universität Wien benötigt wird. Es wird darauf hingewiesen, dass der optionale Abruf gemäß den Festlegungen allein im Ermessen des Auftraggebers liegt; den Bietern kommt daher insbesondere kein Recht auf Abruf der Option nach Zuschlagserteilung zu.

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

08.06.2019

KDX680410-2019

Universität Wien

Rehabilitation of Kupinac channel and six pumping stations in Obrenovac and Surcin, Republic of Serbia

Austrian Development Agency (acting in its own name and on behalf of the public water management company Srbijavode) intends to award a contract for works under FIDIC contract conditions in Obrenovac and Surcin with financial assistance from the European Union. The contract involves the rehabilitation of the Kupinac channel in Obrenovac, the rehabilitation of six pumping stations in Obrenovac and Surcin and the rehabilitation of the drainage system in Boljevci and Surcin (OPTIONAL) and the procurement of mobile pumps (OPTIONAL).

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

07.06.2019

KDX680286-2019

Obrenovac, Surcin, Belgrade (Republic of Serbia)

Austrian Development Agency

FH Campus Wien – Projektmanagementleistungen

Die Auftraggeberin (AG) hat in den Jahren 2016 und 2017 das Vergabeverfahren „FH Campus Wien – Projektmanagementleistungen“ durchgeführt und unter anderem mit dem AN als zweitgereihter Bieter dieses Vergabeverfahrens am 10.08.2017 eine Rahmenvereinbarung über Projektmanagementleistungen für die geplanten Erweiterungsbauten der FH Campus Wien abgeschlossen. Im Zuge eines ersten Abrufs aus dieser Rahmenvereinbarung wurde der Bedarf der AG an Projektmanagementleistungen für das „House of Engineering“ der FH Campus Wien zunächst durch Beauftragung eines anderen Rahmenvereinbarungspartners gedeckt. Die AG führt nunmehr zur Abdeckung eines weiteren Bedarfs an Projektmanagementleistungen an der FH Campus Wien einen zweiten Abruf aus dieser Rahmenvereinbarung durch. Dieser hat die Erbringung weiterer Projektmanagementleistungen für das „House of Engineering“ der FH Campus Wien zum Gegenstand.

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

07.06.2019

KDX680401-2019

FH Campus Wien

Lz-Su + Wi-Sbg / div. VH UB 2019 - Planungs- und Dienstleistungen im Ausschreibungs-/Vergabeverfahren sowie örtliche Bauaufsicht

Planungs- und Dienstleistungen im Rahmen des Ausschreibungs-/Vergabeverfahrens sowie die Tätigkeit einer örtlichen Bauaufsicht im Zusammenhang mit der Realisierung der nachfolgenden Vorhaben:Strecke Linz - Summerau / Abschnitt Freistadt – Summerau- Auflassung Durchlass in km 52,526- Auflassung Brücke / Neubau Durchlass in km 52,600- Neubau Ersatzwegenetz km 52,548 - km 52,600- Erneuerung Durchlass in km 52,977Strecke Linz - Summerau / Abschnitt Summerau - Staatsgrenze n. Summerau- Errichtung Entwässerung km 57,754 - km 58,080 / ErgänzungsmaßnahmenStrecke Linz - Summerau / Abschnitt Pregarten – Kefermarkt- Neubau Brücke km 27,782 / ErgänzungsmaßnahmenStrecke Wien - Salzburg / Abschnitt Haag - St.Valentin- Neubau Brücke km 159,013 / Ergänzungsmaßnahmen

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

07.06.2019

KDX680392-2019

ÖBB-Holding AG

Abruf aus Rahmenvereinbarung Trassenfreihaltung (und Aufwuchsbekämpfung), Los 16 - Innsbruck

Gehölzschnitte von Baum- und Buschvegetation die darauf ausgerichtet sind, den betriebssicherenZustand (insbes. von elektrischen Freileitungsanlagen) zu erhalten bzw.wieder herzustellen. Sie schließt auch das Fällen von Bäumen ein, welche z.B. in die(Leitungs-)Trasse fallen könnten sowie die Aufarbeitung des Rückschnittes nach Vorgabe.Zu den zu erbringenden Arbeiten gehören u.a. das Freimachen von Masten und andererTrasseninfrastruktur, das Freischneiden von Trassen, (forst)mulchen von Trassen,Holzrückearbeiten, Abtransport und Entsorgung sowie die Gestellung und der Betriebvon zur Erreichung des Leistungszieles erforderlichen Maschinen.

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

07.06.2019

KDX680389-2019

ÖBB-Infrastruktur AG

Trassenfreihaltung (und Aufwuchsbekämpfung), Los 08 - St. Johann

Gehölzschnitte von Baum- und Buschvegetation die darauf ausgerichtet sind, den betriebssicherenZustand (insbes. von elektrischen Freileitungsanlagen) zu erhalten bzw.wieder herzustellen. Sie schließt auch das Fällen von Bäumen ein, welche z.B. in die(Leitungs-)Trasse fallen könnten sowie die Aufarbeitung des Rückschnittes nach Vorgabe.Zu den zu erbringenden Arbeiten gehören u.a. das Freimachen von Masten und andererTrasseninfrastruktur, das Freischneiden von Trassen, (forst)mulchen von Trassen,Holzrückearbeiten, Abtransport und Entsorgung sowie die Gestellung und der Betriebvon zur Erreichung des Leistungszieles erforderlichen Maschinen.

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

07.06.2019

KDX680391-2019

ÖBB-Infrastruktur AG

Beratung "Optimierung Produktionsprozess Zugbereitstellung"

Der Wettbewerb im Bahnverkehr wird einerseits durch den Auftraggeber und andererseits durch den Kunden entschieden. Unser Kunde möchte pünktlich, komfortabel und preiswert sein Fahrziel erreichen. Öffentliche Auftraggeber verleihen ihren Forderungen mit entsprechenden Bonus / Malusvereinbarungen Nachdruck. Außerhalb der Zugfahrten ist der Produktionsprozess im Bereich der Zugbereitstellung und der Fahrzeuginstandhaltung ein wesentlicher Einflussfaktor auf die Pünktlichkeit, den Komfort und die Wirtschaftlichkeit des Leistungsspektrums.

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

07.06.2019

KDX680390-2019

ÖBB-Personenverkehr AG

Evaluierungsprojekt - Konzeptionierung Leistungsbild zukünftiges Service-Management

Die Asfinag Service GmbH ist Teil der Asfinag Dachorganisation und für den Betrieb diverser Dienste verantwortlich.In der Vergangenheit wurden verschiedene Service Management Strukturen gestaltet und umgesetzt. Dies umfasst im Wesentlichen ein Prozessmodell, ein Rollenmodell mit Verweisen auf Organisationseinheiten, verschiedene Tools zur Unterstützung der Service Management Praktiken sowie andere Elemente.Andere Gesellschaften der Asfinag Dachorganisation haben ebenfalls Service Management Strukturen, die Verbindungen zum Service Management der Asfinag Service GmbH aufweisen, zum Teil jedoch zusätzliche Prozesse bzw. andere Prozesse sowie andere Tools einsetzen. So ist beispielsweise die Asfinag Maut Service GmbH nach dem internationalen Standard ISO/IEC 20000-1 zertifiziert und verfügt somit über ein zertifiziertes Service Management System.Bei der Erhebung soll auch Rücksicht auf Service Management Strukturen anderer Gesellschaften der Asfinag Dachorganisation bzw. Schnittstellen zu diesen sowie auf gängige Standards wie ISO/IEC 20000 und Frameworks wie ITIL® sowie eine möglichst nahtlose Integration in die bestehende Systemlandschaft der Asfinag Service GmbH genommen werden. Auf Basis der ermittelten Anforderungen soll ein Lastenheft erstellt werden, welches die Basis für die Ausschreibung samt nachfolgendem Vergabeverfahren bildet.Ergänzend wird angemerkt, dass sowohl das Service Management Konzept als auch die entsprechende Toolunterstützung zukunftssicher und tragfähig sein soll.

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

07.06.2019

KDX680381-2019

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

TK-Anlagen

Gegenstand dieser Rahmenvereinbarung ist die Lieferung, Errichtung und Inbetriebnahme von Komponenten (Hard- und Software) im Bereich der Service im Bund VoIP Cluster System-Infrastruktur sowie die Erbringung von Systemwartungsleistungen in Form von definierten Wartungsmodellen für öffentliche Auftraggeber.

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

07.06.2019

KDX680420-2019

Österreich

Die Republik Österreich (Bund), sowie alle ausgegliederten Rechtsträger des Bundes zu 100% im Eigentum des Bundes, die Bundesrechenzentrum GmbH und die Bundesbeschaffung GmbH, im Vergabeverfahren alle vertreten durch die Bundesbeschaffung GmbH

Beratungsleistungen im Bereich Operations & Rail Technology

Unterstützungs-/Beratungsleistungen bei Fragestellungen betreffend die Beratungsfelder Operations & Rail Technology, z.B. in Form von Projektleitung, Projektbegleitung, Empfehlungen/Expertenmeinungen, Stellungnahmen, Präsentationen, Konzepterstellungen oder Vorbereitung und Durchführung von Workshops, aus folgenden Themenbereichen:Prozess- und UmsetzungsbegleitungKostenoptimierungRisikomanagement/RisikominimierungProzesssteuerungPlanungsoptimierungVertriebsoptimierungSupply Chain ManagementEinkaufsoptimierungLean ManagementCRMCustomer CareUnternehmensoptimierung und -sanierungPatentmanagementDigitalisierungStandortanalysenAuftragsabwicklungsmanagementAnforderungsmanagementShared Service ManagementEntgeltmodelleVergabemanagementQualitätsmanagementssystemeLagersystemplanungBestandsmanagementFunktionale Planung für Fertigung und LagerungWirtschaftlichkeitsbetrachtungen von InvestitionenProduktentwicklung, Produktdesign, ProduktinnovationProduktionsplanung und -steuerungProduktions- und FertigungstechnikProduktionsintegration und -automation/Industrie 4.0Energiedienstleistungen/EnergieAuditComplianceVendor Management

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

07.06.2019

KDX680369-2019

ÖBB-Holding AG mit allen verbundenen Unternehmen