auftrag.at
powered by wienerzeitung.at

Aktuelle Ausschreibungen

Wien Süßenbrunn, Abflachung Nordschleife, Bau; Kampfmittelsuche vor Baumaßnahmen

Im Bereich der Rampe Süßenbrunn müssen Spezialtiefbauarbeiten in Böden, zugeordnet einer gelben Zone gemäß ÖNorm ONR 24401, durchgeführt werden.Geplant sind drei Rohrpressungen mit je einem DN 800 quer unter den Gleisen und Rammen von über 100 neuen Oberleitungsmasten. Um die hierfür erforderlichen Kampfmittelsicherheiten herzustellen sollen vorweg all jene Bereiche mittels Tiefensondierungen bis 6,0 m unter Geländeoberkante und 3-Achs-Gradiometersondierungen gemäß ÖBB Regelwerk 09.12 auf möglicherweise unbekannt im Untergrund liegende sprengkräftige Kriegsrelikte herrührend vom 2. Weltkrieg hin untersucht und schriftlich verbindlich frei gegeben werden.

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

21.03.2019

KDX670251-2019

ÖBB-Infrastruktur AG

PGM2019

Im Zuge der Projekte VÜS2009 und PGM2013 wurden ca. 50 Standorte mit Einrichtungen für die punktuelle Geschwindigkeitsmessung ausgerüstet. Je nach Standort wurden verschiedene Komponenten verbaut. Die Standorte wurden mit Einrichtungen der Fa. Jenoptik Robot GmbH ausgerüstet. Ziel dieser Beschaffungen ist es notwendige Änderungen, Versetzungen von Teilen oder ganzen Standorten sowie Zusätze und Demontagen für die bestehenden Einrichtungen beschaffen zu können. Sollten einzelne Komponenten oder Standorte erweitert werden, so ist auch sicherzustellen, dass diese unter einem Instandhaltungsregime gewartet und entstört werden können.

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

21.03.2019

L-669728-9318

Österreich

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

KLR - Software Grundversorgung (9020 Klagenfurt am Wörthersee)

Die Bewirtschaftung im Bereich der Grundversorgung des Landes Kärnten soll auf ein einheitliches und durchgängiges Softwaresystem umgestellt werden. Ziele der Ausschreibung sind u.a. die einheitliche Bewirtschaftung der Quartiere und Fremden in einer Applikation, ein besseres Controlling und vielfältige Auswertungsmöglichkeiten (Statistiken) und ein einheitliches Portal für alle Anwender. Der Auftraggeber beabsichtigt, mit dem Billigstbieter einen Leistungsvertrag über u.a. ASP-Betrieb, Schnittstelle zu SAP und Schnittstelle zum GVS BIS System des BMI abzuschließen.

Kerndaten für die Bekanntmachung einer Direktvergabe mit vorheriger Bekanntmachung (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 5 BVergG 2018)

20.03.2019

KDX670109-2019

9020 Klagenfurt am Wörthersee

Land Kärnten, vertreten durch das Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 13 - Gesellschaft und Integration, Flüchtlingswesen-Grundversorgung und Integration

80 Stk. 464514185 GTO-Thyristor SIK T 30-45-25CAE EL1016

Da der Fahrzeughersteller zur Absicherung des eigenen Know Hows keine Zeichnungen oder technische Beschreibungen/Dokumentationen für das Material zur Verfügung stellen kann (geistiges Eigentum), liegen für diese/s Produkt/e keine beschaffungsrelevanten Informationen vor. Es sind lediglich der Hersteller des Materials und dessen entsprechende Artikelnummern bekannt.               Die Beschaffung ist somit nur beim vorgegebenen Lieferanten zulässig.GTO-Thyristor SIK T 30-45-25CAEDiffusionsbasierter Nachfolgetyp desGTO-Thyristor G3000TC450CAESonderspezifikation:CAE analog EUPEC-S10(Standardanschluss-Leads kurz)Getestet von der DB!VDRM=4500V; VDClink=2800V; VRRM=18V;ITGQM=3000A; ITSM=24kA;**Beginn Zeichnung**FIRMA:SIK GMBHZNR:FSLE0025-ÖBB AUSG: ÄND:TEILNR:**Ende Zeichnung**

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

20.03.2019

KDX670116-2019

ÖBB-Technische Services Gesellschaft mbH

Baumeisterarbeiten inkl. Materiallieferung Straßenbau, AbwasserbeseitigungsWasserversorgungsanlage und Infrastrukturleitungen Oberes Tiefetfeld und Alpenhofstraße Wasserversorgungsanlage Haag

Leistungsumfang: • ca. 125 lfm Kanal DN 150 mm, • ca. 450 lfm Kanal DN 250 mm, • ca. 175 lfm Kanal DN 300 mm, • ca. 31 St. Kontrollschächte DN 1000, • ca. 700 lfm Wasserleitung DN 100 mm, • ca. 230 lfm Wasserleitung DN 200 mm, • ca. 40 lfm Hausanschlussleitungen DN 32 – 50 mm, • ca. 700 lfm LWL-Leerschlauch DN 50 mm, • ca. 1230 lfm LWL-Verbund 1x7x10 mm, • ca. 730 lfm Kabel DN 40 mm, • ca. 730 lfm Kabelschutzrohr DN 150 mm, • ca. 130 lfm Gasleitung DA 63, • ca. 280 lfm Gasleitung DA110, • ca. 700 lfm Straßenbau, b = 6,00 m inkl. Auskofferung.

Bekanntmachung

20.03.2019

CM-670063

Gemeinde Ehrwald – Oberes Tiefetfeld, Alpenhofstraße und Haa

Gemeinde Ehrwald

Unterbau- u. Entwässerungsarbeiten im Zuge des Reinvestitionsvorhaben Seekirchen-Hallwang; BA 01

Die gegenständliche Vergabe umfasst im Wesentlichen die erforderlichen Vor- und Nacharbeiten für den Einsatz der Bahnbaumaschinen sowie Errichtung von Entwässerungsanlagen und der erforderlichen SFE-Arbeiten im Zusammenhang mit der Gleisneulage Gleis 1, Bahn-Km 300,625 – 302,916, Abschnitt Seekirchen - Eugendorf, ÖBB-Strecke Wien - Salzburg.Die Maßnahmen umfassen im Wesentlichen:-Bahnentwässerung links der Bahn und rechts der Bahn. (Bahngräben, Drainagen,Grabenmauern, Kanäle).-Herstellen von Dammverbreiterungen, teilw. ausschlitzen bestehender Bahnböschungen l.d.B.-Errichtung von einem zweigeteilten Retentionsbecken bei Gl.1-km 301,250 (Teil Nord) undGl.1-km 301+325 (Teil Süd) einschl. Zu- und Ablaufanlagen (Ableitungskanal).-Errichtung eines Drosselbauwerkes bei Gl.1-km 301,366.-Sanierung Bestandsobjekte – u.a. Tragwerksabdichtung, Entwässerung (WegunterführungBest.-km 302,058, 1te Fischachbrücke Best-km 302,646), nur unter Gl.1 und l.d.B.-Hst. Eugendorf Bahnsteig Gl.1: Durchführung der im Zuge der Ober- und Unterbausanierungnotwendigen Begleitmaßnahmen (u.a. Abtrag best. Bahnsteigkanten, Errichtung Oberflächeund Bahnsteigkanten), Herstellen einer neuen Bahnsteigentwässerung sowie diverse SFE-Arbeiten l.d.B.-Errichtung temporäre Baustraßen und dauerhafte Wartungswege l. u. r.d.B. TeilweiseErrichtung der Baustraßen im Hochwasserabfluss der Fischach.-Errichtung eines Steinsatzes l.d.B. zwischen Gl.1-km 302,189 und 302,218, Erhöhung einesbest. Steinsatzes l.d.B. zwischen Gl.1-km 302,253 und 302,320, sowie Errichtung vondiversen Steinsicherungen am Böschungsfuß.-Kabelumlegungen, Kabelverlegungen, Kabelprovisorien, Kabeltröge, Einbauten umlegen;-Errichtung neuer Entwässerungs- und SFE-Querungen mittels Pressung.-Abtrag diverser Bestandsfundamente-Rekultivieren und Begrünen aller vom Bau betroffenen Bereiche, Rodungsarbeiten undErrichtung Ökologischer Ausgleichsmaßnahmen.

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

19.03.2019

KDX670123-2019

ÖBB-Infrastruktur AG

Planung Versuchsanlage - Vorversuche zur Dauerhaftigkeitsprüfung - Prüfsystem Tunneltüren KAT u. TKG

Planung einer Versuchsanlage und Durchführen von Vorversuchen zum Nachweis der Eignung für die eigentliche Durchführung eines Prüfsystems für die Tunneltüren (Schiebe und Drehflügeltüren für Notausgänge) für den Koralmtunnel (KAT) und der Tunnelkette Granitztal (TKG). Dabei wird Expertenwissen für den Bereich der aerodynamischen Lasten und deren Auswirkung auf die Tunneltüren und Querschlagwände, sowie die erste Bewertung und Prüfung der Unterlagen und der Dauerhaftigkeitsprüfung im Rahmen des Verfahrens benötigt.

Kerndaten für die Bekanntgabe von vergebenen Aufträgen und abgeschlossenen Rahmenvereinbarungen (Anhang VIII, 2. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

19.03.2019

KDX669957-2019

ÖBB-Infrastruktur AG

Organisationsberatung der Parlamentsdirektion

Ziel der Beschaffung, ist die Überprüfung der strategischen Ausrichtung, der Rahmenbedingungen und Ressourcenallokationen und idF der Aufbau- und Ablauforganisation der Parlamentsdirektion. Der Abschluss der Rahmenvereinbarung ist auf folgende Leistungen gerichtet, die in 2 Phasen erfolgen sollen: Phase 1 (konzeptionelle Phase): ua die Erhebung des IST-Zustandes, die Erhebung der künftigen Anforderungen zur Ableitung des SOLL-Zustandes, die Erstellung eines IST-SOLL-Vergleichs und die Beratung und Festlegung des ZIEL-Zustandes.Der Leistungszeitraum von Phase 1 endet längstens nach 6 Monaten. Das dafür festgelegte Auftragsvolumen, ist mit € 210.000,00 (exkl MwSt) begrenzt. Phase 2: Optional wird der Partner der Rahmevereinbarung auch mit der Begleitung (Projektcontrolling) der Implementierung des empfohlenen Maßnahmenkatalogs beauftragt. Das Auftragsvolumen für die Phase 2 ist mit rd € 170.000,00 begrenzt. Weitere optionale Aufträge (Angbotsunterlagen) sind vorbehalten.

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

19.03.2019

L-669082-9311

Parlamentsdirektion

Dienstleistungsvertrag über Relaunch Webshop und IT-Infrastruktur 2019

Der Verlag der ÖAW plant einen umfassenden Relaunch seiner Online-Aktivitäten. Dabei soll die gesamte damit verbundene Systemlandschaft analysiert, ggf. überarbeitet und auf ein neues technisches Level gehoben werden.Gegenstand dieses Auftrages sind die Anforderungsanalyse, die Basis- und Feinkonzeption, das Design und die Programmierung einer neuen Website mit Webshop inklusive Setup. Dazu wird ein Web-Content-Management-System (WebCMS) benötigt.Weiterer Gegenstand ist die Analyse und Grobkonzeption der System- und Informationsarchitektur im Verlag und damit einhergehend die Programmierung und Einführung eines Product-Information-Management (PIM) mit Anbindung der internen und externen Schnittstellen (u.a. ONIX 3.0).Auch sind Datenmigration aus dem Altsystem, Schulung der Redaktion und Überführung in den Betrieb sowie eine weiterführende Zusammenarbeit nach dem Projekt in Form eines Support- und/oder Betriebsvertrages erwünscht.

Kerndaten für die Bekanntmachung einer Direktvergabe mit vorheriger Bekanntmachung (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 5 BVergG 2018)

18.03.2019

KDX669838-2019

Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW)

Bietererkundung für die Beschaffung eines Lightsheet Mikroskopes für die zeitaufgelöste Messung von 3D lebend-Zellkulturen

Bietererkundung für die Beschaffung eines Lightsheet Mikroskopes für die zeitaufgelöste Messung von 3D lebend-Zellkulturen gemäß den genannten Mindestforderungen. Optional: • Die Möglichkeit zur Nachrüstung und Anpassung des Messgerätes, sollten zu einem späteren Zeitpunkt weitere Laser benötigt werden. • Die Möglichkeit mehr als einen Detektor/eine Kamera einzubauen, um unterschiedliche Fluoreszenskanäle simultan aufnehmen zu können, wodurch die Messzeiten minimiert werden. • Die Möglichkeit unterschiedlichste Proben um ihre eigene Achse zu drehen und frei zu positionieren. • Wahlweise mit einem oder mit zwei Lichtblättern arbeiten zu können. • Das Sichtfeld vergrößern zu können um Übersichtsbilder mit niederer Auflösung zu erlauben oder die Möglichkeit automatisiert mehrere Messbereiche abzuscannen und anschließen zusammenzusetzen.

Vorinformation

18.03.2019

L-669316-9313

Universität Salzburg, Laborgebäude Itzling

Universität Salzburg

Virologisches Referenzlabor für Influenza in Österreich

Diagnostik und bundesweite, virologisch-epidemiologische Überwachung von Influenzaviren in Österreich, die auch die Erfassung von neu auftretenden humanen Influenzaviren mit pandemischem Potential gewährleistet. Außerdem Überwachung und Analyse von Influenzaviren hinsichtlich des Auftretens von Neuraminidase-resistenten Influenza-Stämmen sowie die genetische Charakterisierung komplexer Driftvarianten und neu auftretender Subtypen.

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

15.03.2019

L-669176-9312

Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz

Unterstützungsstruktur für Unternehmensgründung im Bundesland Niederösterreich

Das Unternehmensgründungsprogramm (UGP) unterstützt arbeitslose Personen auf dem Weg in eine selbständige Erwerbstätigkeit und stellt dafür drei Leistungen bereit: 1. Professionelle Gründungsberatung, 2. Unterstützung zum Erwerb von Qualifikationen für die Gründung, 3. Persönliche Existenzsicherung und Starthilfe. Individuelle Dauer: Durchschnittlich 6 Monate Vorbereitungsphase und 2 Monate Realisierungsphase mit Nachbetreuung. Beginn: 01.08.2019. Kapazität: 4.800 Personen.

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

14.03.2019

KDX669478-2019

Wien und St. Pölten

Arbeitsmarktservice Niederösterreich

Zentrallager-System, Neubau Werkstättengebäude

Im 3-stöckigen Gebäude der Fachsberufsschule für Metalltechnik Mandelsberg in Innsbruck gibt es auf allen drei Ebenen Werkstätten, deren Materialtransporte über ein Zentrallagersystem mit Vertikal- und Horizontalförderern aus bedient werden müssen. Die ausgeschriebene Anlage ist eine Kombination von (teilweise im Rohbau einzulegendem, statisch relevantem) Stahlbau, den Hub- und Fördereinrichtungen sowie der gesamten mechanischen und elektronischen Sicherheits- und Steuerungstechnik. Es handelt sich dabei um einen spezialisierten und fachbereichsübergreifenden Anlagenbau, der nur von einem beschränkten Bieterkreis mit entsprechenden Erfahrungen und Referenzen ausgeführt werden kann. Die Ausführung ist wegen der im Frühstadium des Rohbaus unbedingt erforderlichen Angaben und Einlegearbeiten absolut terminkritisch.

Bekanntmachung

13.03.2019

CM-669319

Mandelsbergerstraße 12, 6020 Innsbruck

Landesimmobilien- Bau- und Sanierungs- GmbH und CoKG

Baumeisterarbeiten WVA BA 2 Los 2

Leistungsumfang: • ABA BA 11 Los 2 Angerweg - Obergruppe 01: • 65 lfm Kanalrohre DN 250 PP, • 45 lfm Kanalrohre DN 250 PP, • 25 lfm Kanalrohre DN 300 PP, • 5 lfm Kanalrohre DN 400 PP, • 70 lfm Kanalrohre DN 500 SG, • 155 lfm Kanalrohre DN 600 SG, • 3 lfm Kanalrohre DN 800 SG, • 180 lfm Hausanschlussleitungen DN 100 - 150, 578 lfm Kanalrohre und Anschlussleitungen, • 27 ST Fertigteilschächte; Umlegung Lichtwellenleiter: • 200 lfm Lichtwellenleiter Um- bzw. Neuverlegung; Umlegung bestehende Wasserleitung: • 155 lfm Wasserleitung abtragen und neu verlegen DN 150 SG-VRS (inkl. neuem Material); TINETZ-Kabelverlegung - Obergruppe 02: • 290 lfm Mittelspannung 25/30 kV (mit je 3 Kabelleitern), • 50 lfm Niederspannungskabel, in Summe 920 lfm Kabelverlegung; TIGAS-Gasleitung - Obergruppe 03: • 130 lfm Gasleitung PE-HD DA 110, • 86 lfm Gasleitung PE-HD DA 160.

Bekanntmachung

13.03.2019

CM-669317

Gemeinde Serfaus

L138 OD Pernitz II BDS

STBA4, Straßenbauarbeiten auf der Landesstraße L 138 von km 17,800 - 18,260, Fläche ca. 2.900 m² Abfräsen der bestehenden Fahrbahn (Juni): von km 17,800 - 17,940 wird der Bituminöse Oberbau zur Gänze abgetragen (ca. 20 cm) von km 17,940 - 18,260 wird ca. 3,5 cm tief gefräst, sowie eine Kleinflächensanierung durchgeführt (8cm tiefer fräsen, Breite mind. 1,30 m und Einbau von AC22trag-Mischgut nach Tonnen) Unterbrechung der Arbeiten für den AN für zumindest 6 Wochen, innerhalb dieser Zeit wird seitens der STM Gutenstein vom km 17,800 – 17,940 der Straßenunterbau inklusive Frostschutz erneuert, Hochbord steine für einen Gehweg hergestellt sowie eine Mauer entlang des Gerinnes errichtet. Anschließend wird auf das neu errichtete Frostschutzplanum eine 10cm starke Gräderschicht durch den AN aufgebracht. Danach Einbau von zwei Lagen 8 cm AC22trag. Abschließend Einbau einer 3cm AC11deck – Schichte, modifiziert mit Kalhhydrat, im gesamten Baubereich.

Bekanntmachung

13.03.2019

CM-669307

2763 Pernitz

Amt der NÖ-Landesregierung

L138 OD Pernitz II BDS

STBA4, Straßenbauarbeiten auf der Landesstraße L 138 von km 17,800 - 18,260, Fläche ca. 2.900 m² Abfräsen der bestehenden Fahrbahn (Juni): von km 17,800 - 17,940 wird der Bituminöse Oberbau zur Gänze abgetragen (ca. 20 cm) von km 17,940 - 18,260 wird ca. 3,5 cm tief gefräst, sowie eine Kleinflächensanierung durchgeführt (8cm tiefer fräsen, Breite mind. 1,30 m und Einbau von AC22trag-Mischgut nach Tonnen) Unterbrechung der Arbeiten für den AN für zumindest 6 Wochen, innerhalb dieser Zeit wird seitens der STM Gutenstein vom km 17,800 – 17,940 der Straßenunterbau inklusive Frostschutz erneuert, Hochbord steine für einen Gehweg hergestellt sowie eine Mauer entlang des Gerinnes errichtet. Anschließend wird auf das neu errichtete Frostschutzplanum eine 10cm starke Gräderschicht durch den AN aufgebracht. Danach Einbau von zwei Lagen 8 cm AC22trag. Abschließend Einbau einer 3cm AC11deck – Schichte, modifiziert mit Kalhhydrat, im gesamten Baubereich.

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

12.03.2019

KDX669198-2019

Amt der NÖ-Landesregierung

Alberschwende – Gebietserschließung Obere Bereute und Höll-Mereute - OK - BA 08 - WVA - BA 10

Gebietserschließung Obere Bereute Anschluss Streusiedlung „Obere Bereute“ an kommunale Trinkwasserversorgungsanlage der Gemeinde Bildstein. Errichtung separate Löschwasserleitung. Anschluss an Abwasserentsorgungsanlage der Gemeinde Alberschwende über Freispiegelkanal DN150. Besondere Zonierungsvorgaben der WLV hinsichtlich Hangrutschungsgefährdungen. Die Tagwässer werden in einem Retentionsbecken gesammelt und gedrosselt in die bestehende Tagwasserableitung eingeleitet. Gebietserschließung Höll Anaschluss Streusiedlung „Höll“ an öffentliche Versorgungseinrichtungen über Freispiegelkanäle DN150 und Pumpwerke. Parallelverlegung einer Trinkwasserleitung Straßenbau Obere Bereute Erneuerung bestehende Straße ca. 900 m² (Auskofferung, Errichtung Straßenunterbau, Straßenentwässerung, Asphaltarbeiten), Geotechnische Sondermaßnahme erforderlich: Herstellung der Böschung mit bewehrter Erde und Trockensteinschlichtung

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

12.03.2019

L-669073-9311

Gemeinde Alberschwende, Hof 3, 6861 Alberschwende

ABA Eggelsberg, BA13, Aufschließung IBM Nord

Die gegenständliche Ausschreibung umfasst die Erd-, Baumeister-, Rohrlieferungs- und Rohrlegearbeiten für die Erweiterung der bestehenden Ortskanalisation in Eggelsberg Ibm, sowie die Errichtung eines Regenwassersammelkanals mit anschließender Ableitung in das neu zu errichtende Retentionsbecken. Dabei werden teils bestehende Altanschlüsse auf das neue Kanalsystem umgeschlossen bzw. Anschlüsse für die zukünftigen Bauparzellen errichtet. Auf Grund der bestehenden Höhensituation ist die Errichtung eines Abwasserpumpwerkes geplant, welches die in Strang I3 sowie Strang I4 gesammelten Abwässer in den Bestandskanal in Schacht 273 einleitet. Weiters werden im Bereich der neuen Aufschließungsstraßen sowie wie im Bereich der Zufahrtsstraße neu Wasserleitungsstränge verlegt sowie neue Straßen errichtet bzw. die bestehende Zufahrtsstraße abgetragen und breiter neu errichtet.

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

11.03.2019

L-668299-934

Marktgemeinde Eggelsberg

Implantate für Osteosynthese und Wirbelsäule

Mit gegenständlicher Markterkundung nach § 24 BVergG beabsichtigt der Auftraggeber mit Hilfe eines Fragebogens, einen Überblick über marktübliche Lösungen bzw. Leistungen für die Beschaffung von Implantaten für Osteosynthese und Wirbelsäule zu erhalten. Die ausgefüllte Interessensbekundung ist an die E-Mail office@schiefer.at zu übermitteln. Die Bereitstellung des Fragebogens durch den Auftraggeber erfolgt in Folge mittels E-Mail. Der elektronisch ausgefüllte Fragebogen ist bis spätestens 8.4.2019, 12:00 Uhr auf VEMAP hochzuladen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich hierbei um eine Markterkundung handelt und deshalb keine Abgabe von Teilnahmeanträgen erforderlich ist. Es wird auch keine zweite Stufe eingeleitet.

Kerndaten für die Bekanntmachung einer Vorinformation, einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung oder des Bestehens eines Prüfsystems (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

08.03.2019

KDX669086-2019

Niederösterreichische Landeskliniken-Holding

Implantate für Osteosynthese und Wirbelsäule

Mit gegenständlicher Markterkundung nach § 24 BVergG beabsichtigt der Auftraggeber mit Hilfe eines Fragebogens, einen Überblick über marktübliche Lösungen bzw. Leistungen für die Beschaffung von Implantaten für Osteosynthese und Wirbelsäule zu erhalten. Die ausgefüllte Interessensbekundung ist an die E-Mail office@schiefer.at zu übermitteln. Die Bereitstellung des Fragebogens durch den Auftraggeber erfolgt in Folge mittels E-Mail. Der elektronisch ausgefüllte Fragebogen ist bis spätestens 8.4.2019, 12:00 Uhr auf VEMAP hochzuladen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich hierbei um eine Markterkundung handelt und deshalb keine Abgabe von Teilnahmeanträgen erforderlich ist. Es wird auch keine zweite Stufe eingeleitet.

Kerndaten für die Bekanntmachung einer Vorinformation, einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung oder des Bestehens eines Prüfsystems (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

08.03.2019

KDX668993-2019

Niederösterreichische Landeskliniken-Holding

Implantate für Osteosynthese und Wirbelsäule

Mit gegenständlicher Markterkundung nach § 24 BVergG beabsichtigt der Auftraggeber mit Hilfe eines Fragebogens, einen Überblick über marktübliche Lösungen bzw. Leistungen für die Beschaffung von Implantaten für Osteosynthese und Wirbelsäule zu erhalten. Die ausgefüllte Interessensbekundung ist an die E-Mail office@schiefer.at zu übermitteln. Die Bereitstellung des Fragebogens durch den Auftraggeber erfolgt in Folge mittels E-Mail. Der elektronisch ausgefüllte Fragebogen ist bis spätestens 8.4.2019, 12:00 Uhr auf VEMAP hochzuladen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich hierbei um eine Markterkundung handelt und deshalb keine Abgabe von Teilnahmeanträgen erforderlich ist. Es wird auch keine zweite Stufe eingeleitet.

Kerndaten für die Bekanntmachung einer Vorinformation, einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung oder des Bestehens eines Prüfsystems (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

08.03.2019

KDX669002-2019

Niederösterreichische Landeskliniken-Holding

Implantate für Osteosynthese und Wirbelsäule

Mit gegenständlicher Markterkundung nach § 24 BVergG beabsichtigt der Auftraggeber mit Hilfe eines Fragebogens, einen Überblick über marktübliche Lösungen bzw. Leistungen für die Beschaffung von Implantaten für Osteosynthese und Wirbelsäule zu erhalten. Die ausgefüllte Interessensbekundung ist an die E-Mail office@schiefer.at zu übermitteln. Die Bereitstellung des Fragebogens durch den Auftraggeber erfolgt in Folge mittels E-Mail. Der elektronisch ausgefüllte Fragebogen ist bis spätestens 8.4.2019, 12:00 Uhr auf VEMAP hochzuladen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich hierbei um eine Markterkundung handelt und deshalb keine Abgabe von Teilnahmeanträgen erforderlich ist. Es wird auch keine zweite Stufe eingeleitet.

Kerndaten für die Bekanntmachung einer Vorinformation, einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung oder des Bestehens eines Prüfsystems (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

08.03.2019

KDX669000-2019

Niederösterreichische Landeskliniken-Holding

Pensionsversicherungsanstalt - Eigene Einrichtungen (SKA-RZ) - Probentransporte - Taxifahrten - Busfahrten

Gegenstand der Ausschreibung sind diverse Transportdienstleistungen in 15 Eigenen Einrichtungen, d.s. Sonderkrankenanstalten-Rehabilitationszentren (SKA-RZ) der Pensionsversicherungsanstalt. Von den Leistungen umfasst sind insbesondere Probentransporte (Laborproben von den Eigenen Einrichtungen zu diversen Labors und retour) sowie Taxifahrten (Transport von Patienten von den Eigenen Einrichtungen zu diversen Ärzten, Krankenhäusern etc. und retour). Weiters sind auch einige Bustransfers von Patientinnen zu diversen Wanderstrecken in einigen SKA-RZ durchzuführen. Es besteht die Möglichkeit für 17 Kapitel Teilangebote je Kapitel einzureichen. LINK: http://pensionsversicherung.vemap.com/home/bekannt/anzeigen.html?annID=142

Kerndaten für die Bekanntmachung von zu vergebenden Aufträgen, Rahmenvereinbarungen und die Einrichtung bzw. Einstellung von dynamischen Beschaffungssystemen (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 2 BVergG 2018)

07.03.2019

KDX668815-2019

Pensionsversicherungsanstalt

Abwasserreinigungsanlage Gletscherrestaurant Weißsee, Kaunertaler Gletscherbahnen GmbH

Neubau (Planung, Errichtung und Inbetriebnahme) der biologischen Abwasserreinigungsanlage (500EW) inklusive aerober Schlammstabilisierung und mechanischer Schlammentwässerung für das Gletscherrestaurant Weißssee auf ca. 2700 m Seehöhe. Planung und Ausführung müssen dem wasserrechtlich genehmigten Projekt entsprechen. Die Abwasserreinigungsanlage wird als SBR-Anlage in einem Gebäude (nicht Gegenstand dieser Beschaffung) mit ebenem Boden errichtet. Alle Vorlage- und Reaktionsbehälter sind daher als selbsttragende, freistehende Behälter auszuführen.

Kerndaten für die Bekanntmachung einer Vorinformation, einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung oder des Bestehens eines Prüfsystems (Anhang VIII, 1. Abschnitt, Z 1 BVergG 2018)

07.03.2019

L-668436-935

Kaunertaler Gletscherbahnen GmbH

Andechsstraße - Egerdachstraße Grünzug

Beschreibung: Gegenstand der Ausschreibung sind die Lieferungen und Leistungen für den Neubau des Erholungsraums „Andechsstraße - Egerdachstraße Grünzug“. Es umfasst die Errichtung eines Parks mit naturnahem Spielbereich und eines neuen Spiel- und Sportbereichs (Kunststoffbelag /EPDM) in Verbindung mit Sandspielbereichen, sowie hochwertige Aufenthaltsbereiche. Zusätzlich wird im gesamten Areal eine öffentliche Beleuchtung installiert. Das Baufeld befindet sich in der KG Pradl direkt an der Egerdachstraße und südwestlich der in Bau befindlichen Wohnanlage „Andechsstraße“. Die zu bearbeitende Gesamtfläche hat eine Größe von rund 8.000 m². Die gesamten Lieferungen und Leistungen umfassen die dafür erforderlichen Kabel-, Erd-, Beton-, Steinverlege-, Entwässerungs- und sanitärtechnischen Arbeiten, samt EPDMBelagsbau und Möblierung.

Bekanntmachung

06.03.2019

CM-668622

Innsbruck, KG Pradl

Stadt Innsbruck Magistratsabteilung III, Planung, Baurecht und technische Infrastrukturverwaltung

Gemeinde Oberndorf in Tirol, Rahmenvereinbarung 2019 – 2023, Bauleistungen

Ausschreibungsgenstand: Die gegenständliche Ausschreibung umfasst Bauleistungen im gesamten Straßen- und Wegenetz der Gemeinde Oberndorf in Tirol von bisher nicht definierten Instandsetzungsarbeiten ab dem Zeitpunkt der Auftragserteilung. Das Leistungsziel ist die kleinflächige Instandsetzung von gebundenen und ungebundenen Verkehrsflächen zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit bzw. der Funktionalität. Die erforderlichen Maßnahmen werden erst mit dem Auftreten der Beeinträchtigung festgelegt und in Abstimmung mit dem AN geplant. Im Wesentlichen umfassen die Kleinbaumaßnahmen folgende Leistungen: • Vermessungsarbeiten • Aufbrechen, Fräsen und Schneiden von Asphaltkonstruktionen • Wegschaffen von gebundenen und ungebundenen Schichten • Aufbrechen von ungebundenen Schichten • Aushub von Böden und Banketten • Einbau von ungebundenen Schichten • Aus- und Einbau von Randbegrenzungen • Asphaltierungsarbeiten • Adaptierungsarbeiten an Schächten und Schiebern • Regiearbeiten

Bekanntmachung

06.03.2019

CM-668626

Oberndorf in Tirol

Gemeinde Oberndorf in Tirol